25.03.14 17:40 Uhr
 47
 

FIFA: Jerome Champagne will für die Präsidentschaft kandidieren

Der Diplomaten-Sohn Jerome Champagne hat seine Kampagne vorgestellt, mit der er 2015 neuer Präsident des Weltfußballverbandes FIFA werden will. Champagne ist der erste Kandidat, der sich offiziell als solcher deklariert hat.

Champagne äußerte, dass das in den einzelnen Ländern generierte Geld in selbigen Ländern verbliebe und nicht auf der ganzen Welt verteilt würde. So würde ein Prozent der 209 FIFA-Mitgliedsländer den Weltfußball beherrschen.

Auch würden laut Champagne die großen Ligen Europas die Fernsehbilder dominieren und so unattraktive, nationale Ligen in den Hintergrund treiben. Weiterer Kandidat für die Präsidentschaft ist Michel Platini. Wolfgang Niersbach soll dann UEFA-Präsident werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Kandidat, FIFA, Präsidentschaft
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: FC-Straubing-Spieler geht in Halbzeitpause zu Wohnungsbesichtigung
"France Football" enthüllt Gehälter von Fußball-Toptrainern
Fußball: Arjen Robben fordert Mitspracherecht bei Trainersuche für Nationalelf

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 17:40 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Was kann schon schlimmer kommen als Herr Blatter? Na ja, man soll es ja nie beschreien, aber was kann schon passieren?!

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Hier singt der russische Präsident Putin einen 90er Jahre Hit
München: Betrüger erleichtern Rentnerin um 1,2 Millionen Euro
Florida will Entschädigung: Donald Trumps Besuche kosten Millionen Dollar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?