25.03.14 16:09 Uhr
 199
 

Führungsetagen in Unternehmen: Kommt die gesetzliche Frauenquote von 30 Prozent?

Am heutigen Dienstag wurden die Leitlinien für eine Frauenquote in deutschen Führungsetagen vorgestellt. Im Laufe dieses Jahres soll das Gesetz verabschiedet werden.

Für die Führungsetagen großer deutscher Unternehmen und im öffentlichen Dienst ist für das Jahr 2016 geplant, eine Frauenquote von 30 Prozent einzuführen. Die Umsetzung der Vorgaben soll schrittweise bei neu zu besetzenden Stellen Anwendung finden.

Diese Vorgaben der Frauenquote gelten dann voraussichtlich ebenso für die Besetzung der Führungsposten der Bundesverwaltung, der Gerichte und Unternehmen des Bundes.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Politik, Unternehmen, Frauenquote
Quelle: www.handelsblatt.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Kultur: Deutscher entführt, fickt, würgt und erschlägt Kind
Güllner blamiert sich erneut mit FORSA Umfrage
Österreich: Wegen Frauen und Gebildeten hat Van der Bellen die Wahl gewonnen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 16:29 Uhr von Stefan62
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
In meinem Unternehmen werden Führungspositionen auch bevorzugt mit Frauen besetzt. Ich kann nur sagen Schwachsinn....
Kommentar ansehen
25.03.2014 16:50 Uhr von FrankCostello
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Gesetzlich diese zu Regeln ist etwas was nur Probleme schüren würde.

Wenn ein Unternehmen nicht möchte das Frauen in der Führungsriege Platz nehmen muss man das doch akzeptieren .

Deutschland hat eine Bundeskanzlerin und eine Verteidigungsministerin haben wir auch also warum denn die Privatwirtschaft noch damit belästigen diese hat doch völlig andere Probleme .

Ob es gut oder schlecht ist steht auf jeden Fall außer Frage und würde auch nicht wollen das hier so eine Diskussion losbricht .

[ nachträglich editiert von FrankCostello ]
Kommentar ansehen
25.03.2014 17:12 Uhr von Borgir
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Und wenn es keine gibt, die den Posten kompetent besetzen kann soll ich die nächste Idiotin einstellen? Sowas beklopptes kann nicht funktionieren.
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:23 Uhr von einerwirdswissen
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wohin uns so eine Quote gebracht hat sieht man im Bundestag.
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:54 Uhr von xHattix
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
ganz klare diskriminierung und sogar ein verstoß gegen das grundgesetz indem ja ausdrücklich steht, dass kein mensch anhand seines geschlechts benachteilig werden darf...
so werden männer definitiv benachteiligt, da ihnen die möglichkeit auf eine einstellung verwehrt wird, da eine gesetzliche quote einzuhalten ist...

ebenso ist es eine diskriminierung jeder kompetenten frau in einer führungsposition, da nun mehr angenommen wird, dass die da nur sitzt um die quote zu erfüllen..
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:59 Uhr von sfmueller27
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Vielleicht tut es den Herren da oben ganz gut, wenn ein paar Damen mitmischen. Jedenfalls wird es dann nicht mehr so einfach, dass die Führungsetage geschlossen eine Reise in den Puff macht, wie seinerzeit die Hamburg Mannheimer.
Kommentar ansehen
26.03.2014 06:06 Uhr von Rongen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der eigentliche Grund ist ein ganz anderer, es gibt bei uns ausserordentlich viele weibliche Politikerinnen, und wo sollen die nach ihrer Amtszeit hin ? zurück an den Herd ? sicherlich nicht diese Qoute existiert nur um diesen Frauen ein Pöstchen in irgend einem Aufsichtsrat zu sichern den über z.b. eine 30% Quote bei Mauern oder Elektrikern gehts ja wie immer nicht nur um die schönen Posten mit den guten Konditionen.

Die ganze Sache ist abgekartet bis zum geht nicht mehr, Unternehmen bekommen Freistellungen wie z.B. von der Energieumlagesteuer und im Gegenzug verteilen sie die Posten in Betriebs oder Aufsichtsräten an ehemalige Bundestags Abgeordnete. Hat bei Gerhard Schröder genauso geklappt wie bei der Schavan.
Ihr werdets sehen noch 5 Jahre hin und die Pottsau von der Leyen hockt bei VW oder Bayer im Aufsichtsrat, weil sie ja so manigfache Fähigkeiten hat die alte Hackfresse.

[ nachträglich editiert von Rongen ]

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?