25.03.14 15:44 Uhr
 337
 

Sachsen will Schulbücher durch Tablet-PCs ersetzen

Das sächsische Kultusministerium will zukünftig die klassischen Schulbücher durch Tablet-PCs ersetzen. In Chemnitz wurde dazu am gestrigen Dienstag das "Klassenzimmer der Zukunft" vorgestellt.

Die Lerninhalte sollen dazu auf den Tablets gespeichert werden. Zusätzlich werden auf ihnen intelligente Programme installiert, welche sich auf die Schüler einstellen sollen.

"Das Lernen in der Zukunft wird sich den Leistungen jedes Schülers anpassen. Keiner wird mehr über- oder unterfordert", so Projektleiter Professor Christoph Igel. In sächsischen Klassenzimmern könnte es demnach bald heißen: "Tablets raus, Klassenarbeit!".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schule, Sachsen, Tablet
Quelle: www.bild.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 15:50 Uhr von Sirigis
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
Und am Jahresende heißt es dann, wieder einige Tonnen Elektroschrott produziert, die Afrikaner werden sich über den giftigen Müllberg sicherlich sehr freuen.

Ich frage mich (in Hinblick auf mich selbst, da ich bei mir feststellen musste, dass ich, seitdem ich hauptsächlich mit dem PC arbeite eine zusehends unleserliche Handschrift entwickelt habe/schlichtweg verlernt), können die Kinder der Zukunft dann eigentlich überhaupt noch schreiben oder nur noch tippen?
Kommentar ansehen
25.03.2014 16:01 Uhr von Jaecko
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Also wenn ich mal überleg, wie die Schulbücher bei uns immer ausgesehen haben...
Entweder bauen die die Dinger dann aus Titan und Panzerglas, oder so billig, dass es "egal" ist, wenn mal was passiert.
Kommentar ansehen
25.03.2014 16:26 Uhr von Tattergreis
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Welcher Koffer mit Scheinen hat da wohl sein Besitzer gewechselt?
Kommentar ansehen
25.03.2014 17:30 Uhr von Bildungsminister
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Naja, kann man doch alles schön über den Soli finanzieren. Während hier alles in sich zusammen bricht, da blüht der Osten endlich auf. Da hatte Kohl wohl doch recht. Ein wenig verspätet, aber immerhin! Das wird den alten Mann bestimmt freuen.

Ja, da ist auch Sarkasmus mit dabei und ein Stück Resignation!
Kommentar ansehen
25.03.2014 17:37 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
EpikurDeluxe, es kann immer mal sein, dass man was schreiben muss. Eine Anmeldung für etwas. Oder auch Einladungen, die etws persönliches haben sollen, statt aus dem Drucker zu kommen.
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:30 Uhr von Rechargeable
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wo kriegt man den so viel Geld her für so etwas ??

Das kann ja schon mal kein billiges Tablet sein.

Hier bei uns muss an der Schule jeder Euro herumgedreht werden, egal für was.
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Zudem muss das Gerät angepasst sein, damit nur die Apps drauf laufen, die in der Schule benutzt werden und man die Sperren auch nicht mal eben umgehen kann. Ansonsten werden innerhalb einer Woche ale Gerät der Schüler gerootet sein und die Kids spielen da irgendwelche Spiele, statt zu lernen.
Kommentar ansehen
25.03.2014 20:37 Uhr von Dracultepes
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Ich finde die Idee super.

Man kann Video etc. direkt einbinden und abspielen. Interaktive Beispiele runden alles ab.

Die Schulbücher bzw, Materialien müssen natürlich auch dementsprechend gut aufbereitet sein.

Einfach alte Bücher zu scannen, wird es nicht bringen.

Und leider hat Apple wieder mal die Nase vorn.
Kommentar ansehen
26.03.2014 00:35 Uhr von fraro
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn die Tablets nur die Schulbücher ersetzen sollen, ist die Idee vielleicht gar nicht mal so schlecht.
Es würde dann ja jeder Schüler weiterhin seine Hefte nutzen, denn ich die Schulbücher sollte man doch sowieso nicht schreiben - war jedenfalls zu meiner Schulzeit so ;-)
Kommentar ansehen
26.03.2014 21:30 Uhr von Rollenspieler
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Ich hab mein "Buch" verloren" ^^
Kommentar ansehen
27.03.2014 00:04 Uhr von mcdar
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Es gibt auch stabile Outdoor Tablets mit kratzfestem Glas.
PCs wurden auch aus diesem Grund konzipiert um jede Art von Bildung und gleiche Möglichkeiten für Jedermann zu ermöglichen. Die Schulcomputer kann man dann mit dem Heimcomputer vernetzen, oder sich eine entsprechende Daten-CD mit nach Hause nehmen. Die Buchschlepperei und der Papierkram fällt weg. Schreib-Pads gibt es doch auch schon seit Jahren. Man kann aber auch alte überholte PCs nehmen. Aber die ganzen Druckereien, die Chemielobby, die Holzindustrie usw......
Kommentar ansehen
27.03.2014 02:35 Uhr von Slingshot
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Tablets durch Notebooks ersetzen wäre schon mal der erste wichtige Punkt. Denn mit Notebooks kann man richtig arbeiten. Und der zweite Punkt wäre: keine Apple-Hardware. Die ist sauteuern und hält den Schülern nicht länger stand wie 08/15 Aldi-Hardware.

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden
Jean-Claude Van Damme will sich für den Tierschutz einsetzen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?