25.03.14 15:42 Uhr
 3.459
 

Webseite des Weißen Hauses: Petition zur Rückgabe Alaskas an Russland

Auf der Homepage des Weißen Hauses ist es seit vier Tagen möglich eine Petition mitzuzeichnen, welche die Rückgabe von Alaska an Russland erreichen will. Nach Meinung der Petenten sei Alaska vor allem durch russische Seeleute bevölkert worden und zuerst durch Menschen aus Sibirien betreten worden.

Bereits 15.000 Unterstützer haben die Initiative gezeichnet. Sollte die Marke von 100.000 überschritten werden, muss sich die US-Regierung mit der Petition offiziell befassen.

Die Russische Botschaft in Österreich bietet zu dem Memorandum Entscheidungshilfen an, die ursprünglich durch die US-Regierung zum Kosovo geäußert wurden: "Das Prinzip der territorialen Integrität schließt nicht die Entstehung von neuen Staaten auf dem Territorium von existierenden Staaten aus".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Teffteff
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Webseite, Petition, Rückgabe
Quelle: www.ceiberweiber.at

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Politiker warnen vor Stimmungsmache und Hetze gegen Flüchtlinge
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
AfD bereitet Antrag zur Abschaffung des Rundfunkbeitrags vor

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 16:02 Uhr von Sirigis
 
+12 | -25
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2014 17:06 Uhr von Ganker
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
Und das wird nicht passieren, wenn man sich mal eingelesen hat was alles an Bodenschätzen (das geht von Öl über Gold nach Diamanten und noch mehr) gibt ;)

Interessant wäre es zu erfahren, wer die Petition gestartet hat.
Kommentar ansehen
25.03.2014 17:42 Uhr von HateDept
 
+12 | -1
 
ANZEIGEN
Also schon aus geostrategischen Gründen kann ich mir beim besten Willen nicht vorstellen, dass die USA Alaska in letzter Konsequenz an die Russen abgeben - ich halte die Petition eher für politischen Humor bzw. eine Art Kabarett.

Die Initiative, die US-Ausgabe des TV-Senders Russia Today zu verbieten, hat nur 311 Unterstützer. Die Alaska-Petition hat schon mehr als 17000 Unterstützer.
Kommentar ansehen
25.03.2014 17:53 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -11
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:22 Uhr von Floppy77
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Und als nächstes dann eine Petition Amerika den Ureinwohnern zurück zu geben und alle die von anderswo stammen auszuweisen?
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:55 Uhr von derstraubinger
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
"Die Bewohner eines Landes entscheiden halt nach demokratischen Regeln, welchem Staat sie angehören wollen."

Ob das im Sinne der Demokratie ist bezweifele ich.
Kommentar ansehen
25.03.2014 20:48 Uhr von Kanga
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na da bin ich ja mal gespannt..was rauskommt...
Kommentar ansehen
25.03.2014 21:40 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
bin ich dafür!
Kommentar ansehen
25.03.2014 22:40 Uhr von grandmasterchef
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Prinzip der territorialen Integrität schließt nicht die Entstehung von neuen Staaten auf dem Territorium von existierenden Staaten aus". - Ahja, na wenn die ganzen Kaukasus Republiken auf mal alle mehr als Autonom werden..., ist nix mehr mit UdSSr II ^^
Kommentar ansehen
26.03.2014 00:40 Uhr von no_trespassing
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Seth68: Gib mal ne Quelle für diesen Quatsch!
Kommentar ansehen
26.03.2014 02:12 Uhr von Eleanor_Rigby
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"Das Prinzip der territorialen Integrität schließt nicht die Entstehung von neuen Staaten auf dem Territorium von existierenden Staaten aus"

Herrje, das häten die Russen den Tschetschenen doch schon vor ein paar Jahren sagen können. Damit hätten sie sich zwei Kriege, ~150.000 Tote und vor allem jede Menge Leid auf beiden Seiten erspart!

[ nachträglich editiert von Eleanor_Rigby ]

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Clickbait-falle Huffingtonpost
Flüchtlinge sollen sich mehr in die Politik einmischen
Mann attackiert Ehefrau und verletzt diese lebensgefährlich


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?