25.03.14 14:46 Uhr
 277
 

Sparerkompass: Hälfte der Deutschen rechnet in D-Mark - Jüngere deutlich weniger

Seit zwölf Jahren wird nur noch mit dem Euro bezahlt. Doch an der D-Mark hält die Mehrheit der Deutschen nach wie vor fest und zwar im Kopf. Laut "Sparerkompass 2014" rechnen 51 Prozent der Bundesbevölkerung weiterhin in DM um. Vor allem Frauen (59 Prozent) tun das, Männer immerhin zu 43 Prozent.

Es gibt sogar starke Differenzen zwischen Berufsgruppen. 72 Prozent der Hausfrauen rechnen um, aber nur 33 Prozent der Beamten. Von den 18- bis 29-Jährigen rechnen nur 28 Prozent um. Die meisten überschlagen dabei grob "Ein Euro entspricht zwei D-Mark", wobei der Umrechnungsfaktor exakt 1,95583 ist.

Die Studie weist jedoch daraufhin, dass man nicht mehr mit dem Faktor Zwei multiplizieren könne, weil die Inflation seitdem mindestens 20 Prozent betrage. Eine D-Mark hätte heute den Wert von 80 Pfennigen. Laut Studie wollten außerdem nur 28 Prozent der Deutschen zurück zur D-Mark.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Deutsche, D-Mark, Hälfte
Quelle: www.t-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Dakota-Pipeline: Donald Trump wird Baustopp wohl aufheben - Er hat Anteile
Sparmaßnahmen: Air Berlin streicht Flüge nach Mallorca
Umfrage: Personalchefs kritisieren Uni-Absolventen als unselbstständig

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 14:46 Uhr von no_trespassing
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Die meisten Hausfrauen gehen tagtäglich Einkaufen und wissen sehr genau, was Lebensmittel kosten.

Vor allem Bio-Lebensmittel kosten ein Vielfaches. Und das hängt sehr wohl mit dem Euro zusammen. Denn wegen des drohenden Wertverlustes schichten Vermögende in Ackerland um. Dadurch steigen die Pachtpreise, was Kartoffeln und Kirschen irre teuer macht.

Und weil bei Staatsanleihen riesige Verluste drohen, werden Immobilien aufgekauft. Die Mieten in Städten spiegeln genau das wider.
Kommentar ansehen
25.03.2014 15:08 Uhr von shadow#
 
+1 | -10
 
ANZEIGEN
Schwachsinn.
Wen haben die gefragt? 80% Rentner?
Kommentar ansehen
25.03.2014 15:41 Uhr von alex070
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Ich rechne schon seit Ewigkeiten nicht mehr in DM, unsere Währung heisst EURO und eigentlich sollte man so langsam ein Gefühl entwickelt haben was man dafür im Alltag als Gegenwert bekommt.

Ich glaube diese Umrechnungen habe ich nur in den ersten Jahr nach der Umstellung noch gemacht.
Kommentar ansehen
25.03.2014 21:21 Uhr von Sonny61
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
Hier haben bestimmt wieder viele Probleme mit dem Kopfrechnen und nehmen einfach so alles hin! :)
Kommentar ansehen
26.03.2014 09:53 Uhr von Ruthle
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Hm...als man ca. 1600 DM verdiente hat der VW ca. 6000 DM gekostet. Wer heute 1600 € verdient bekommt aber keinen Kleinwagen in Deutschland für 6000 €
Kommentar ansehen
12.04.2014 19:32 Uhr von Petabyte-SSD
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Es ist zwar unsinnig noch in D-Mark zu rechnen.
Aber es hilft wahnsinnig den Geldbeutel zu schonen :)

Ich geb doch nicht 8 Mark für eine kleine Tüte Walnüsse aus!!!!

[ nachträglich editiert von Petabyte-SSD ]
Kommentar ansehen
16.08.2014 17:30 Uhr von kingoftf
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Sparerkompass: Hälfte der Deutschen rechnet in D-Mark - Jüngere deutlich weniger

Und der Rest kann gar nicht rechnen

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Arzt von Astronautenlegende Buzz Aldrin heißt David Bowie
Bochum: Uni-Vergewaltiger geschnappt - Er ist ein Flüchtling
Sexualmord in Freiburg: Innenausschuss-Vorsitzender kritisiert Verhalten der ARD


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?