25.03.14 13:59 Uhr
 305
 

Frankfurter Zoo: Flamingos wurden von Fuchs umgebracht (Update)

Die Nachricht von 15 getöteten Flamingos im Frankfurter Zoo schürte den Verdacht, dass es sich dabei um einen Tierquäler handelte (ShortNews berichtete).

Doch nun ist der Täter ermittelt: Es war ein Fuchs. Bei der Obduktion liefertet die typischen Bissverletzungen die Beweise.

"Bei aller Betroffenheit und Trauer über den Verlust der Tiere sind wir erleichtert, dass wir es hier nicht mit einem Tierquäler zu tun haben", so Zoodirektor Manfred Niekisch.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Zoo, Fuchs, Flamingo
Quelle: www.rp-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Düsseldorf: Wassersportmesse "Boot 2017" öffnet ihre Pforten
Urteil:"ACAB" ist keine persönliche Beleidigung
USA: Käufer für das "Achte Weltwunder" für 250.000.000 US-Dollar gesucht