25.03.14 13:52 Uhr
 150
 

"Patriotische Geste": Russen sollen zukünftig Urlaube auf Krim verbringen

Der Vizeministerpräsident der Krim-Regierung, Rustam Temirgaliew, hat einen Wunsch an die Russen geäußert.

Diese sollten ihre zukünftige Urlaube auf der Krim verbringen, so der Politiker.

"Manche russische Touristen werden es vernünftig finden, Reisen nach Ägypten, in die Türkei oder zu anderen gewohnten Zielen zugunsten der Krim aufzugeben", so Temirgaliew: "Das wäre zudem eine patriotische Geste."


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: tante_mathilda
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Urlaub, Krim, Geste
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 13:57 Uhr von Stefan62
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Fände ich prima, dann stören die nicht in den anderen Urlaubsländern wo ich hinfahre
Kommentar ansehen
25.03.2014 14:34 Uhr von Bildungsminister
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Anders ist es wahrscheinlich auch nicht machbar, denn bisher waren 80 bis 90 Prozent der Urlaubsgäste Ukrainer. Da die Krim allerdings nicht viel mehr als Tourismus zu bieten hat, kann man jetzt nur hoffen, dass stattdessen Russen kommen. Die Ukrainer werden wohl so schnell nicht wieder kommen.
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:05 Uhr von spliff.Richards
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Guldenborg

Herzlichen Glückwunsch. Du hast den kleinen Teil der Russen kennengelernt, die nach dem Fall der Sowjet Union profitiert haben und glauben (weil es der Westen ja genau so vorlebt) man könne sich für Geld alles erlauben. Neureiche Bastarde nennt man sowas umgangssprachlich. Die Russen die ich kenne Verurteilen sowas zutiefst.
Kommentar ansehen
25.03.2014 18:49 Uhr von derstraubinger
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Wow und das alles für ein russisches Mallorca!

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Milliardenkosten - Ölkonzerne müssen alte Bohrinseln abbauen
Fußball/1. Bundesliga: Bayern München schickt Weißwurst-Prämie nach Ingolstadt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?