25.03.14 13:10 Uhr
 652
 

Grüne wollen Null-Promille-Grenze für Autofahrer einführen

Die Grünen haben im Bundestag die Forderung einer Null-Promille-Grenze für alle Autofahrer eingebracht.

"Wir haben eine klare gesellschaftliche Akzeptanz für null Promille", so der Verkehrsexperte der Grünen, Stephan Kühn.

Noch vor der Sommerpause soll ein entsprechendes Gesetzesantrag eingebracht werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: mozzer
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Autofahrer, Die Grünen, Promille, Null, Promille-Grenze
Quelle: www.huffingtonpost.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

16 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 13:11 Uhr von Jaecko
 
+11 | -1
 
ANZEIGEN
Wollen kann man viel. Nur wenn die die jetzigen 0,5 und andere Vorgaben schon nicht richtig im Griff haben... wie soll dass dann klappen?
Kommentar ansehen
25.03.2014 13:19 Uhr von alex070
 
+17 | -5
 
ANZEIGEN
Was für Politiker so eine "klare gesellschaftliche Akzeptanz" ist.

Ich bin dagegen nach einem kleinen Bier/Alster/Wein zum Mittag oder Abends nicht mehr Autofahren zu dürfen.
Kommentar ansehen
25.03.2014 13:25 Uhr von jschling
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
ich denke die News zu dem Thema sollte besser heissen: Grüne wollen sich zur Ruhe setzen und die Partei auflösen :-))))

also 0,5 Promille sind nun nicht wirklich viel, das ist schon fast so gut wie alkoholfrei - macht aber noch keine Probleme mit der Einnahme von Medikamenten, Fruchtsäften usw
0,0 ist ansonsten wirklich schwer zu halten
Kommentar ansehen
25.03.2014 13:26 Uhr von FrankCostello
 
+6 | -10
 
ANZEIGEN
Was da noch fehlt ist eine Prüfung der Fahrtüchtigkeit alle 10 Jahre und ab 50 alle 5 Jahre .

Das ist sehr wichtig in der Gesellschaft da es extreme gefährlich ist .

Die Aussage von jschling wäre ein Traum keine Grünen Partei und die Kommunisten sollte auch gleich verschwinden .


[ nachträglich editiert von FrankCostello ]
Kommentar ansehen
25.03.2014 13:52 Uhr von el_vizz
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@alex: Ich hab statt "kleinen Bier" Kasten Bier gelesen...:D

Ich würde mir die Grenze von 0,5 nicht schönsaufen. Im Schadensfall hat man bereits ab 0,3 Promille keinen vollständigen Versicherungsschutz mehr.
Kommentar ansehen
25.03.2014 14:11 Uhr von PrinzAufLinse
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Ja sicher die Grünen. Treu nach dem Motto: Don´t drink and drive, when you can smoke and fly.
Kommentar ansehen
25.03.2014 14:19 Uhr von Dracultepes
 
+4 | -4
 
ANZEIGEN
Dafür
Kommentar ansehen
25.03.2014 14:27 Uhr von |Erzi|
 
+3 | -3
 
ANZEIGEN
Also mich wuerde es nicht stoeren wenn man das einfuehrt.

Ob es schwere Unfaelle verhindern kann die unter Alkoholeinfluss passieren ist schwer voraus zu sagen aber so gibt es wenigstens kein rumgeeier. Wer ein Fahrzeug im Strassenverkehr fuehrt hat sich eben daran zu halten das er nichts trinken darf.
Wem das zu schwer faellt der muss sich eben jemand suchen der das Fahrzeug bewegt oder muss auf Taxi oder aehnliches umsteigen. Zudem wird dem Autofahrer abgenommen zu entscheiden ob er noch fahrtuechtig ist oder nicht. Denke das sich da einige auch einfach ueberschaetzen. Dies kann durch so eine Regelung dann auch nicht mehr passieren.

gruss Erzi
Kommentar ansehen
25.03.2014 14:40 Uhr von hennerjung
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Zum Glück haben die Grünen in Bayern keinen Einfluss. So was geht hier niemals durch.

PROST !
Kommentar ansehen
25.03.2014 14:53 Uhr von quade34
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Null-Promille und voll die Droge.
Kommentar ansehen
25.03.2014 15:14 Uhr von alex070
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@el_vizz

"@alex: Ich hab statt "kleinen Bier" Kasten Bier gelesen...:D"

Hehe, nach nem Kasten Bier nur 0.5 zu haben ist aber echt sportlich :-).
Kommentar ansehen
25.03.2014 15:31 Uhr von Gimpor
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Ist doch richtig so. Das Problem ist ja, dass die Leute sich nach dem ersten Bier denken: "Ach, eins geht noch" oder sie können einfach nicht einschätzen, wie alkoholisiert sie sind. Zudem beeinträchtigen auch 0,5 Promille die Fahrtüchtigkeit nicht wenig (Auch wenn man davon selbst nichts merkt). Ich trinke sehr gerne Alkohol, aber dann lasse ich eben das Auto zuhause. So einfach ist das.
Kommentar ansehen
25.03.2014 16:19 Uhr von dagi
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
ich finde man sollte die grünen mal auf ihren drogenkonsum untersuchen, damit ihre forderungen wieder realistisch werden ! wenn die so weiter machen enden sie wie die FDP !!
Kommentar ansehen
25.03.2014 17:58 Uhr von alex070
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Gimpor

"Ist doch richtig so. Das Problem ist ja, dass die Leute sich nach dem ersten Bier denken: "Ach, eins geht noch" oder sie können einfach nicht einschätzen, wie alkoholisiert sie sind."

Nicht alle Menschen sind so beschränkt zwischen einem Bier und mehreren Bieren nicht unterscheiden zu können.
Kommentar ansehen
15.04.2014 21:53 Uhr von TendenzRot
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Also meinen Segen haben sie. Dann gibts kein Rumgelaber mehr. 0 Promille und gut ist. Geht in zig anderen Staaten doch auch. Warum sollen ausgerechnet wir Deutschen zu blöd dafür sein?
Kommentar ansehen
15.04.2014 22:44 Uhr von r.robsen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"...soll ein entsprechendes Gesetzesantrag eingebracht werden." Das ist genauso Müll wie die "klare gesellschaftliche Akzeptanz für null Promille". Warum? Ganz einfach, entweder bringt man "ein entsprechendes Gesetz" oder "einen entsprechenden Gesetzesantrag" ein. Und wenn ich ganz ehrlich bin, so langsam habe ich die klare Akzeptanz für null Toleranz gegenüber den geistigen Ergüssen der grünen Bevormunder.

Refresh |<-- <-   1-16/16   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kanzlerin stellt vor der Wahl klar: "Die Grünen sind kein bevorzugter Partner"
Die Grünen: Image als Steuererhöhungspartei soll der Vergangenheit angehören
Die Grünen fordern einen Mindestpreis für Fleisch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?