25.03.14 12:34 Uhr
 332
 

Neuseeland: Kim Dotcom will mit "Mega" an die Börse

Der in Neuseeland lebende Deutsche Kim Schmitz, der sich dort Kim Dotcom nennt, plant mit seiner File-Sharing-Plattform "Mega" einen Börsengang.

"Mega" soll 210 Millionen neuseeländische Dollar, umgerechnet rund 130 Millionen Euro, wert sein.

Schmitz geriet mit seinem vorherigen Projekt Megaupload wegen Urheberrechtsverletzungen ins Visier des amerikanischen FBI, gegen ihn läuft daher ein Auslieferungsverfahren.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Neuseeland, Mega, Börsengang, Planung, Kim Schmitz, Kim Dotcom
Quelle: www.bild.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 14:39 Uhr von Brem
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Jetzt geht ihm die Knete aus, daher will er an die Börse.

Den wenn ein Unternehmen gut läuft und satte Gewinne abwirft, dann verschleudert man es nicht an der Börse ;)
Kommentar ansehen
25.03.2014 14:54 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Eine neue Luftnummer um an das Geld leichtgläubiger Investoren zu kommen.
Die erste die sogar funktionieren könnte...

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?