25.03.14 12:10 Uhr
 177
 

USA: "Netflix für Lego" - Firma verleiht Spielzeug gegen monatliche Gebühr

Das amerikanische Unternehmen "Pley" hat mit einer simplen Idee für Aufsehen gesorgt, die Firma verleiht Lego-Spielzeug, derzeit stehen Tausende verschiedener Sets zur Auswahl.

Gegen eine monatliche Gebühr können Eltern das Spielzeug ordern und es später gegen anderes austauschen. Man verlangt keine Versandkosten, nach der Rückgabe wird das Spielzeug durch umweltfreundliche Sterilisation gereinigt.

Das als "Netflix für Lego" bekannt gewordene Start-up-Unternehmen sicherte sich in dieser Woche eine millionenschwere finanzielle Unterstützung. Diese soll den Ankauf weitere Spielzeuge ermöglichen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: USA, Firma, Gebühr, Spielzeug, Lego, Verleih
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Irrsinn: Obst teurer als Fleisch
Thüringen: Affenbaby läuft Pfleger hinterher und wird von Tür erschlagen
München: Immer mehr Ratten zu sehen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 12:31 Uhr von quade34
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Es soll in Berlin schon länger ein kleines Unternehmen geben, welches Spielpakete zur Benutzung zusammenstellt. Diese kann man dann ordern.
Nach googelei festgestellt, dass es schon viele Anbieter gibt. Als keine News.

[ nachträglich editiert von quade34 ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Sachsen: AfD nimmt Pegida-nahen Kandidaten mit NSU-Kontakten aus dem Rennen
Nach BGH-Urteil: Kaum Chancen auf Schmerzensgeld für Brustimplantat-Opfer
VW-Abgasaffäre: Weltweite Fahndung nach Managern


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?