25.03.14 09:53 Uhr
 1.452
 

Historische Notiz verrät: Richard Nixon gab wohl Anweisung, ein Massaker zu vertuschen

Beim Massaker von My Lai wurden 504 unbewaffnete vietnamesische Zivilisten eines Dorfs von US-Truppen im Jahr 1968 regelrecht abgeschlachtet. Eine handschriftliche Notiz des damaligen Stabschef aus einem Gespräch mit seinem Präsidenten Richard Nixon lässt Historiker jetzt aufhorchen.

Laut Notiz gab Nixon die Anweisungen, den Vorfall vor der Öffentlichkeit zu vertuschen und eventuelle Zeugen zu diskreditieren. Bei seinem Gespräch am 1. Dezember 1969 mit dem US-Präsidenten schrieb der Stabschef zur Einsatztruppe My Lai die Notiz.

Es sollten "schmutzige Tricks", aber nicht auf zu hohem Niveau angewendet werden. Ein Zeuge soll unglaubwürdig gemacht werden. Der Stabschef sollte weiterhin an dem Problem arbeiten. Der einzige für das Massaker verurteilte Soldat bekam letztendlich drei Jahre Hausarrest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Massaker, Vietnam, Anweisung, Notiz, Richard Nixon
Quelle: www.cbsnews.com
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 12:03 Uhr von Herr-Heptamer
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
@AktenJoe:

Ich erhöhe den Einsatz.
Man könnte die Kriegsverbrechen aller Länder der letzten - sagen wir mal hundert Jahre - aufzählen.
Es würde eine ekelerregende Liste werden.
Kommentar ansehen
25.03.2014 12:41 Uhr von jens3001
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
GottesBote

Du bist ein armseliges Würstchen.

Welchen Einblick in die Geschicke der Welt hast du denn bitte um sowas zu beurteilen?

Deine Aussage ist hetzerisch, rassistisch und faschistisch.

Mal ganz abgesehen davon, dass Putin um keinen Deut besser ist als Obama & Co.
Kommentar ansehen
25.03.2014 15:21 Uhr von BRILLOCK2003
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@aktenjoe ,wenn mal jemand lust und zeit hat, sollte man alle kriegsverbrechen der amerikaner zusammenfassen.

,ist schon Passiert,guck mal.........................

http://volksbetrugpunktnet.wordpress.com/...

[ nachträglich editiert von BRILLOCK2003 ]
Kommentar ansehen
25.03.2014 16:19 Uhr von Dr.Eck
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Waren es überhaupt "Die Amerikaner" die die Ureinwohner abgeschlachtet haben ? Oder waren das da noch die ausgesiedelten Europäer die man hier nicht mehr brauchte ?
Kommentar ansehen
26.03.2014 02:42 Uhr von shedua
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Obama sagte bei einem Besuch auf der Ramstein Air Base zu seinen Soldaten:

"Deutschland ist ein besetztes Land und wird es auch bleiben" (bis 2099)

http://www.youtube.com/...
Minute 14:56:
Kommentar ansehen
26.03.2014 12:01 Uhr von ConalFowkes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
@Aktenjoe
"ich frag mich echt was die amerikaner positives zustande gebracht haben"

Ähm z.B Europa von den Nazis befreit, Deutschland demokratisiert, dafür gesorgt das Deutschland nicht komplett von den Russen besetzt wird und damit verhindert das ganz Deutschland zur DDR wird. Ja es stimmt dass die US-amerikanische Regierung in der letzten Zeit nicht sehr viel gutes veranstaltet hat aber zu sagen, dass sie nie irgend etwas poistives geleistet haben ist einfach nur falsch!
Kommentar ansehen
26.03.2014 13:51 Uhr von ConalFowkes
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
natürlich soll es heißen: irgendetwas positives

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?