25.03.14 09:48 Uhr
 3.409
 

USA: Polizei zwang Frau unter Drogenverdacht in ihrem Vorgarten zu koten

Eine Frau aus Florida verklagt Volusia County und die Stadt New Smyrna Beach wegen Verstoß gegen ihre Bürgerrechte und mangelhafter Ausbildung der Polizeibeamten. Die Beamten hatten sie angeblich bei der Ermittlung in einem Drogenfall gezwungen, sich in ihrem Vorgarten ihrer Fäkalien zu entledigen.

Die mit Handschellen gefesselte Frau soll von den Beamten unter Lachen und Schreien entkleidet und in einen Plastikoverall gesteckt worden sein. Nach dem sie sich erleichtert hatte, halfen die Polizisten ihr nicht sich zu säubern und wieder ihre Kleidung anzuziehen.

Die Situation wäre sehr demütigend gewesen. Der Bundesrichter sah in der Klage keinen klaren Grund für eine Bürgerrechtsverletzung der Frau oder eine mangelhafte Ausbildung der Polizei. Er wies die Klage gegen Volusia County vorerst ab und empfahl der Frau deutlichere Argumente anzuführen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: montolui
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Frau, Polizei, Klage, Kot, Bürgerrecht
Quelle: www.courthousenews.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nigeria: Mindestens 200 Tote beim Einsturz einer Kirche in der Stadt Uyo
Türkei: Doppelanschlag in Istanbul - Mindestens 29 Tote und 166 Verletzte
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 09:50 Uhr von Rechtschreiber
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
Wieder ein Strich auf der Liste hirnloser Vorgartenhooligans.
Kommentar ansehen
25.03.2014 10:09 Uhr von maxyking
 
+10 | -0
 
ANZEIGEN
Das erschreckende an solchen Fällen ist das um Veränderungen im System in den USA herbei zu führen die inzwischen von immer mehr Amerikanern gefordert werden, müsste anscheinend die gesamte Legislative, Exekutive und Judikative ausgetauscht werden. Die Politiker sind alle von der Wirtschaft gekauft und entscheiden anscheinend grundsätzlich gegen das wohl befinden der Bürger, die Polizisten benehmen sich wie eine Besatzungsmacht und mut Richtern die in solchen fällen nichts verwerfliches sehen, wie soll irgend ein Bürger vertrauen in so ein System haben.
Kommentar ansehen
25.03.2014 11:46 Uhr von langweiler48
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
Egal was die korrekte Übersetzung jetzt aussagt, bleibt es dennoch Fakt, dass die Polizisten ein menschenunwürdiges Verhalten an den Tag gelegt haben.
Kommentar ansehen
25.03.2014 13:52 Uhr von Brem
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Erstaunlich, dass User einfach alles glauben was hier geschrieben wird, ohne die Quelle zu prüfen. Dann geben sie auch noch ein Urteil über die falsch dargestellte News ab und bewerten diese.

Wenn ihr mich fragt, um nichts besser als die oft als schlecht hingestellten Amis....
Kommentar ansehen
25.03.2014 14:08 Uhr von langweiler48
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Brem …

Jetzt hast du gegackert, nun lege auch. Hier irgend etwas in den Raum zu stellen und keine Beispiele nennen, ist genauso schlimm, wie eine den Tatsachen nicht entsprechende News zu kommentieren.

Zudem ist hier niemand verpflichtet, nachdem er die News gelesen hat, auch die Quelle zu lesen. Man sollte den User, die hier News eingeben so viel Vertrauen schenken, dass sie sinngemäß den Inhalt der Quelle in der New darstellen. O.k. Es gibt einige User, wer lange genug dabei ist kennt sie, die kapieren es nie und von diesen lese ich auch die Quelle.
Kommentar ansehen
25.03.2014 15:41 Uhr von Boon
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN