25.03.14 09:09 Uhr
 217
 

"Take Me Out": Kuppel-Show bei RTL wird weitergehen

Die Kuppel-Show "Take Me Out" hat mit Moderator Ralf Schmitz versucht, einsame Herzen zu vermitteln. Am vergangenen Samstag ist die Show nun vorerst zum letzten Mal über den Bildschirm geflimmert.

Die letzte Sendung ist von mehr als drei Millionen Menschen gesehen worden. "Promiflash.de" hat seine Leser befragt, wie es mit der Show weitergehen sollte. 78 Prozent der Befragten äußerten, dass sie "Take Me Out" gerne weiter sehen wollen.

"Wir planen eine Fortsetzung von ´Take Me Out´", so RTL. Wann genau die neuen Ausgaben der Show dann gesendet werden, ist aber noch nicht klar.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Show, RTL, Fortsetzung, Take Me Out
Quelle: www.promiflash.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue Folgen der Kult-Comedyserie "Roseanne" geplant
Jan Böhmermann geht gegen T-Shirt mit Erdogan vor: "Den töte ich zum Schluss"
Herbert Grönemeyer siegt vor Gericht gegen "Bild"-Zeitung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
25.03.2014 10:06 Uhr von kingoftf
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Die letzte Sendung ist von mehr als drei Millionen Menschen gesehen worden.

Also drei Millionen Menschen mit Lobotomie?

"Promiflash.de" hat seine Leser befragt, wie es mit der Show weitergehen sollte. 78 Prozent der Befragten äußerten, dass sie "Take Me Out" gerne weiter sehen wollen.


Die Leser von Promiflash, sind das mehr als 10?
Kommentar ansehen
25.03.2014 11:02 Uhr von rubberduck09
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Die Sendung ist ehlicher als der Bachelor und andere Kuppelshows. Was solls also? Ist halt noch trivialer gestrickt als Tutti-Frutti...
Kommentar ansehen
25.03.2014 22:01 Uhr von Sonny61
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kuppel-Show - Mensch sucht Hirn!

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Berlin: Öffentliche Fahndung nach S-Bahnschläger
Dunkelziffer: Circa 5200 Flüchtlinge in Deutschland noch nicht erfasst
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?