24.03.14 20:32 Uhr
 229
 

Ölmärkte: Krim-Krise sorgt für steigende Kurse

Zum Start in die neue Handelswoche wurden die Ölmärkte weiterhin von der Krim-Krise in Atem gehalten. Schwache Wirtschaftsdaten aus China hatten zwischenzeitlich für fallende Preise gesorgt.

Am heutigen Montagabend legte der Preis für ein Fass (159 Liter) Nordseeöl der Sorte Brent (Mai-Kontrakt) um 0,13 auf 107,05 US-Dollar zu.

Zu diesem Zeitpunkt war ein Barrel Öl der Sorte West Texas Intermediate (WTI) 99,91 US-Dollar wert. Das waren 0,45 US-Dollar mehr als am vergangenen Freitag.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Börse, Ölpreis, Krim-Krise
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley