24.03.14 19:01 Uhr
 162
 

USA: Verölte Vögel nach Ölpest nahe Houston gefunden

Bei der Kollision mit einem Kahn schlug ein Tanker nahe Houston (US-Bundesstaat Texas) leck: 662.000 Liter an dickflüssigem Öl flossen in die Galveston Bay.

Der Unfall ereignete sich ausgerechnet am Höhepunkt der Migrations-Saison von Küstenvögeln. Zehn verölte Tiere wurden bereits geborgen. Tierretter richteten einen Trailer zum Waschen der Vögel ein.

400 Arbeiter arbeiten an der Eindämmung der Ölpest. In dem dicht befahrenen Wasserweg vom Golf von Mexiko in den Hafen von Houston sitzen 81 Schiffe wegen den Reinigungsarbeiten fest.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Vogel, Ölpest, Houston
Quelle: www.amerikareport.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Terror in Barcelona: Mindestens 13 Tote
Terroranschlag in Barcelona: Verletzte und Tote
Prozess: Bottroper Apotheker gab unterdosierte Krebsmedikamente an Tausende aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 19:08 Uhr von OO88
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
ein dino nach einer ölpest zu finden wäre etwas besonderes.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?