24.03.14 17:39 Uhr
 2.637
 

Fernbusse nehmen der Bahn die Kunden weg

Jens Schwarz, Konzernbetriebsratschef der Deutschen Bahn gab bekannt, dass die Bahn im Vorjahr rund 40 Millionen an Umsatz an die Fernbus-Unternehmen verloren habe.

So werden rund 130 Millionen Reisende im Fernverkehr gezählt. Nicht nur die Fernbusse, auch die Preiswahrnehmung der Kunden animiere viele dazu nicht nur die vergleichsweise günstigen Angebote der Busse zu nehmen, sondern auch das Auto, der als zu teuer empfundenen Bahn vorzuziehen.

So werde zur Zeit diskutiert, ob man mit einfacher ausgestatteten InterRegio-Zügen den Kunden Vergünstigungen auf wichtigen Strecken einräumt. Noch sei jedoch nichts endgültig entschieden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Bahn, Konkurrenz, Deutsche Bahn, Fernbus
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

24 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 17:39 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+20 | -3
 
ANZEIGEN
Selber Schuld. Ich hatte auf meiner Strecke zur Uni innerhalb von einem Jahr je zweimal eine 30-Cent-Erhöhung. Von 9,90 auf insgesamt 10,50. "Steigende Energie- und Personalkosten" bla bla..
Kommentar ansehen
24.03.2014 17:48 Uhr von magnificus
 
+42 | -0
 
ANZEIGEN
Das ist Sinn und Zweck des Ganzen.

Und die Geschichten mit dem Stau werden auch nur auf gebauscht.
So wie es immer mal einen Stau gibt, hat die Bahn immer mal wieder Verspätung.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 17:52 Uhr von ThomasHambrecht
 
+7 | -40
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
24.03.2014 17:55 Uhr von magnificus
 
+23 | -2
 
ANZEIGEN
Es wird massiv in den Städten gegen nahe Bus-Haltestellen Stimmung gemacht. Hier in der nächst gelegenen Stadt ganz aktuell. Von wem, dürfte klar sein.

Und die Bahn bietet Abfahrt und Ankunft überall in der Stadt-Dorf? Und immer alles ohne Umsteigen?

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:01 Uhr von Jlaebbischer
 
+15 | -0
 
ANZEIGEN
Einfachere Ausstattung der regionalen Strecken?

Holzbänke?

Oder gleich nur Stehplätze, damit man die günstigeren Preise durch wesentlich mehr Passagiere reinholen kann?
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:10 Uhr von keakzzz
 
+17 | -2
 
ANZEIGEN
@ThomasHabrecht
was ist das denn für eine Argumentation? SELBSTVERSTÄNDLICH haben die Busse Nachteile, sogar einige. der wichtigste Entscheidungsfaktor für einen Bus und gegen die Bahn ist doch aber nicht Bequemlichkeit, sondern Preis. und da schneiden die Busse nunmal teilweise unfaßbar gut ab.
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:10 Uhr von newschecker85
 
+14 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn ich von Erfurt nach Würzburg mit den Zug 36 Euro zahle oder mit den Bus 9 Euro, da fackelt man nicht lange.

Ich finde das ne geniale Sache mit den Fernverkehrsbuslinien. Mein Kumpel will demnächst nach Stuttgart, wollte mit den Zug fahren, da hab ich ihn klar gemacht dass auch n Bus hinfährt. Er meint, lieber etwas länger unterwegs sein als so viel Geld zu bezahlen, er würde mehr als 50% sparen.

@ schnueffler11
das kommt auf das Unternehmen an. Ich kenn n Fernbusfahrer, der meint, er verdient jetzt mehr als wenn er Regionalbusfahrer oder Stadtbusfahrer wäre. Zwar monoton, aber es gefällt ihn.

[ nachträglich editiert von newschecker85 ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:16 Uhr von Mi-Ka
 
+5 | -6
 
ANZEIGEN
magnificus
Du willst sicherlich andeuten, dass die Bahn dagegen Stimmung macht.
Das stimmt aber nicht. Denn gerade die Bahn bietet auf ihrem Gelände die Fernbushaltelinien an. Vermutlich aus dem Grund, weil sie auch noch etwas mitverdienen wird, weil so die Leute mit der Bahn zum Bus anreisen.
Es ist die Stadt, die dagegen ist, weil die vielen neuen Fernbuslinien die Strecken zu den Haltestellen überlasten.
Und die Anbieter selber, weil die alten Haltestellen oft viel zu klein dimensioniert wurden.

ThomasHambrecht
Habe gerade nachgeschaut, weil das auch eine Zeitlang meine Strecke war. Wenn ich am Sonntag fahren würde, könnte ich mit der Bahn später, schneller und auch billiger fahren, da ich eine 25er BC habe.
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:18 Uhr von Ich_bins_wieder
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Ein Kumpel von mir fährt zwei mal die Woche die Strecke FFM Köln und zurück.
Bahn geht schneller ist aber erheblich teurer, daher steigt er gerne auf den Bus um. Hier muss halt jeder selber einschätzen können, was einem wichtiger ist Geld oder Freizeit (zumal man in vielen Bussen durch WLAN auch noch arbeiten kann).

Ich für meinen Teil sage nur ´Konkurrenz belebt das Geschäft´

[ nachträglich editiert von Ich_bins_wieder ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:24 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+8 | -0
 
ANZEIGEN
Wahnsinn, wie hoch der preisliche Unterschied zwischen Bus und Bahn bei manchen Strecken ist. Aber wie schon oben jemand gesagt hat, es kommt manchmal darauf an, wieviel Zeit man mitnimmt :)
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:28 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -4
 
ANZEIGEN
Ich_bins_wieder
Da habe ich natürlich auch bei deinem Beispiel geschaut.
Mit der Bahn ist es auch hier billiger und man spart jeweils eine Stunde.

Ah so.
Als Beispiel habe ich den nächsten Dienstag genommen.
Morgens hin und früh abends wieder zurück.
Bahn bekommt man für 28,50 und der Bus würde zwischen 30 und 36 Euro kosten. Wobei man auch bei der Bahn die besseren Zeiten hat.

[ nachträglich editiert von Mi-Ka ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:40 Uhr von magnificus
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Mi-Ka
"das stimmt aber nicht"
Ok, vllt nicht in allen Städten.

Nich überall kann die Bahn auf ihrem Gelände Haltestellen anbieten. Und was wird sie wohl tun, wenn sie nicht mit verdienen kann?

Hier ist der städtische Bus-Bahnhof direkt neben dem Hauptbahnhof. Und da fahren die Fern-Busse nicht los.
Obwohl nachgewiesener Maßen genug Kapazitäten vorhanden wären.

[ nachträglich editiert von magnificus ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:42 Uhr von TeKILLA100101
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
einfacher ausgestattet?! was denn, nur stehplätze? kein dach?
Kommentar ansehen
24.03.2014 19:01 Uhr von Allmightyrandom
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
Wenn ich mal schaue:
Berlin -> Bonn, am Freitag "nur hin", 75€.
Wenn ich jetzt alleine unterwegs wäre: Okay.

Mit Frau und Kind doppelt bis 3x so teuer wie Auto fahren!
Kommentar ansehen
24.03.2014 19:07 Uhr von Mi-Ka
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
magnificus
Es geht auch nicht immer um die direkte Kapazität.
Hier wurde ja schon ein Beispiel genannt.
Stuttgart.
Hier gab es früher einen Busbahnhof direkt am Bahnhof (keine Ahnung, wo er jetzt dank S21 ist) aber die innerdeutschen Fernbuslinien fahren nach Zuffenhausen, weil sie die Haltestellen fast direkt von der Autobahn aus anfahren können und nicht Zeit verlieren, indem sie durch die Innenstadt gondeln müssen. Kommt also auch auf die Lage der Bahnhöfe an.
Und ja. Es ist natürlich nicht überall gleich.

Ah ja! Am besten ist es, flexibel zu sein. ;-)
Ich schaue immer, was am besten passt. Mal ist es der Bus, mal der Zug, mal das Flugzeug und mal eine Mitfahrzentrale.
Kommentar ansehen
24.03.2014 19:44 Uhr von ZiemlichBelanglos
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
"Mimimimimi...die Leute lassen sich nicht für blöd verkaufen und wir müssen die Preise senken :-( *heul* *jammer* *flenn* ...*schnief*"
Fuck you, Bahn. Ich zahl für ´ne 100km-Strecke mit dem Bus 6x weniger als mit der Bahn. Und ich werd´ weniger oft von schreienden Kindern oder gröhlenden Fußballfans vom lesen abgehalten.
Kommentar ansehen
24.03.2014 19:46 Uhr von Sag_mir_Quando_sag
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Ja, man merkt es. Mal sehen, ob es auch im Sommer so ist.

Der Preis für das Schöne-Wochenend-Ticket ist ja eigentlich auch viel zu hoch. Daran kann man erkennen, wie hoch die Inflation wirklich ist.

Früher gab das Ticket für DM 15,00 und das auch noch für zwei Tage.
Kommentar ansehen
24.03.2014 19:51 Uhr von LucasXXL
 
+0 | -8
 
ANZEIGEN
Bis jetzt war ein Bus noch nicht billiger als die Bahn.
Kommentar ansehen
24.03.2014 20:35 Uhr von KingPiKe
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
War zu erwarten. Nicht umsonst wollte die Bahn ihr Monopol nicht aufgeben und Fernbusse verbieten lassen.

Was Staus anbelangt; ja natürlich, kann es geben.
Aber auch ein Zug kann sich massiv verspäten. Ich musste 9 Monate jedes Wochendene von Berlin nach Köln und zurück mit dem ICE. Da stand ich nicht selten irgendwo rum und nichts hat sich bewegt, weil sich irgendjemand mal wieder vor den Zug geworfen hat oder auch mal ein Verteiler gebrannt hat.
Kommentar ansehen
24.03.2014 21:26 Uhr von Djerun
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
tja bahn, wenn ich mit dem auto alleine schon weniger bezahle als mit der bahn und schneller bin, dann klappt das mit einem bus erst recht
(wenn die verbindung entsprechend vorhanden ist natürlich)

und ewig vorher buchen, damit die preise halbwegs annehmbar sind kann man auch nicht immer
Kommentar ansehen
24.03.2014 21:55 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Also bei 40 Mio können der Bahn die Busse noch recht egal sein.

Ich konnte bisher noch nie einen der Fernbusse nutzen, da noch nie die von mir benötigten Zeiten bedient wurden.

Die Bahn ist oft zu teuer und in der 2. Klasse Fernzug schon fast eine Zumutung. Daher buche ich immer wenn der Preis passt die 1. Klasse, das macht oft nur ein paar Euro aus und man kann sich dann auch die Platzreservierung sparen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 22:55 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Fernbusse sind eigentlich nur dann interessant wenn man privat unterwegs ist und es eine direkte Verbindung gibt.
Wie pervers hoch die Fernverkehrspreise der Bahn sind merkt man aber vor allem dann, wenn sich im Nahverkehrsbereich von Start- und Zielort ein Flughafen befindet!
Kommentar ansehen
25.03.2014 03:54 Uhr von Hawkeye1976
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Also, meine Erfahrungen mit Fernbussen sind durchweg positiv.
War erst letztens mit city2city von Köln nach Augsburg unterwegs. 22.- € hin, 24.- € zurück ... inklusive Platzreservierung, WLAN und Steckdose am Platz.
Man muss vielleicht etwas mehr Zeit einplanen, klar, aber das ist machbar.
Kommentar ansehen
25.03.2014 08:07 Uhr von das kleine krokodil
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Einerseits ja nett wenn es Fernbusse gibt und das man so Günstige schnäpchen machen kann. Andererseits muss man aber auch sagen es was von Rosinenpickerei. Die Bahn muss praktisch ganz Deutschland bedienen die Fernbus Unternehemn suchen sich ein paar Lukrative routen raus und bedienen sie.
Das man in der Regel auch nicht wirklich Umsteigen kann bei Fernbussen ist natürlich ein anderer Punkt der die Routen doch mehr einschränkt.

Refresh |<-- <-   1-24/24   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Deutsche Bahn: Kostenloses Internet in Regionalzügen kommt
"Preise wie im Puff": Passagiere kritisieren in ZDF-Test Deutsche Bahn massiv
Alle Jahre wieder: Mitte Dezember erhöht die Deutsche Bahn die Ticketpreise


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?