24.03.14 16:39 Uhr
 571
 

Guinea droht Ebola-Epidemie

Am Sonntag teilte UNICEF mit, dass es in der Hauptstadt des westafrikanischen Genuas Conakry inzwischen erste Ebola-Fälle gebe. Knapp zwei Millionen Menschen leben in der Stadt. Dementi gab es hingegen von der Regierung Guineas - die Epidemie habe bislang noch nicht auf die Hauptstadt übergegriffen.

Mohamed Ag Ayoya von der UNICEF meldete: "In Guinea, einem Land mit einer schwachen medizinischen Infrastruktur, kann ein derartiger Ausbruch verheerend sein."

Nur einen Tag nach der Bestätigung des guineischen Gesundheitsministeriums, dass das Ebola-Virus im Süden des Landes ausgebrochen sei, ging aus Berichten hervor, dass fast 100 Infizierte registriert seien, von denen bereits 59 verstorben wären.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Virus, Verdacht, Ebola, Epidemie, Guinea
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studenten stellen Martin Shkrelis HIV-Medikament für zwei Dollar her
Schottland will Frauen aus Nordirland kostenlose Abtreibungen anbieten
Verbraucherschützer entdecken krankmachendes Blei in Modeschmuck

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 16:53 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
was hat man denn noch außer fieber

[ nachträglich editiert von SpankyHam ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 16:53 Uhr von SpankyHam
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
oda was hat man denn noch außer fieber
Kommentar ansehen
24.03.2014 17:04 Uhr von Destkal
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
du blutest innen sowie außen an allen möglichen körperöffnungen, fieber ist da das geringere übel
Kommentar ansehen
24.03.2014 17:10 Uhr von Borgir
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Das Schlimmste dürfte sein, dass eine massive Störung der Blutgerinnung auftritt. Vor allem im Magen-Darm-Trakt, Augen, Mundschleimhaut. Üble Sache. Extrem hohe Letalität.

Allerdings habe ich gestern (ich glaube bei NTV) gehört, dass es schon bis zu 1.300 Tote geben soll.

[ nachträglich editiert von Borgir ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:42 Uhr von Aviator2005
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Wenn Infizierte einen internationalen Flughafen erreichen,
wird es sehr, sehr spannend......
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:53 Uhr von GulfWars
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@Aviator: Das könnte eine Katastrophe auslösen, mit Millionen Toten. Übel sowas
Kommentar ansehen
24.03.2014 19:35 Uhr von Nebelfrost
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
na da können die noch froh sein, dass sich ebola "nur" durch schmierinfektion und nicht durch tröpfcheninfektion verbreitet und dass es ebola in ländern mit hohen hygienestandards daher schwerer haben dürfte, sich massiv auszubreiten.

[ nachträglich editiert von Nebelfrost ]
Kommentar ansehen
25.03.2014 12:10 Uhr von Aviator2005
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@seth....

leider auch durch KOT, Urin etc. z.B.

(schon mal eine Toilette auf einem Langstreckenflug gesehen... ??? Würg..Kotz....)

Gott sei dank, dass es für den Fall aus Canada eine Entwarnung gibt!

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Skisport: Kreuzbandriss bedeutet für Thomas Fanara das Ende der Saison
Die "Tagesschau" berichtete über den mutmaßlichen Vergewaltiger von Bochum
CDU Leitantrag: Kehrtwende gegen Schlepperbanden


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?