24.03.14 16:08 Uhr
 3.891
 

Hückelhoven: Kabeldiebe beim Ausgraben von Stromkabeln überrascht

In Hückelhoven-Ratheim überraschten Angestellte des Ordnungsamtes am Abend des vergangenen Samstags zwei Männer beim Ausgraben von Stromkabeln. 80 Meter hatten sie schon freigelegt.

Die Ordnungsamtmitarbeiter hielten einen der Kabeldiebe fest, bis die Polizei eintraf. Bei dem 32-Jährigen wurden diverse Werkzeuge gefunden. Zudem war das Fahrrad, mit dem der Mann unterwegs war, gestohlen.

Sein Komplize wird noch gesucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: kleefisch
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Diebstahl, Kabel, Ordnungsamt, Hückelhoven
Quelle: www.aachener-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Israel bekommt Rüffel aus den USA
Rechter Deutscher fickt Kinder und verkauft sie an Männer!
Verfassungsgericht: Muslima muss an Schwimmunterricht teilnehmen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

11 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 16:11 Uhr von Sirigis
 
+22 | -4
 
ANZEIGEN
Deutschland mutiert für manche Mitmenschen mehr und mehr zum Selbstbedienungsladen. Das war doch früher auch nicht so, oder?
Kommentar ansehen
24.03.2014 16:20 Uhr von knuggels
 
+5 | -5
 
ANZEIGEN
"Bei dem 32-Jährigen wurden diverse Werkzeuge gefunden."

Vermutlich eine Schaufel.
Kommentar ansehen
24.03.2014 16:56 Uhr von Rechtschreiber
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
Die einzig richte Strafe: Er hat 20 Kabel zu Auswahl. Auf allen sind 100kV drauf, nur auf einem nicht. Wenn er das eine erwischt, darf er gehen, wenn nicht, dann wird er halt nie wieder graben.
Kommentar ansehen
24.03.2014 17:05 Uhr von ThomasHambrecht
 
+17 | -1
 
ANZEIGEN
Die einzig korrekte Strafe ist, dass er alle Schäden wieder ausgleichen muss. Damit ist nicht das Kupfer gemeint, sondern die Wiederherstellung und die Arbeitszeit.
Damit ist sein Einkommen die nächsten 150 Jahre gepfändet.
Nur schade - dass man derart Gepfändete nicht zur Arbeit zwingen darf. Die gammeln nach so einer Pfändung meist nur rum.
Kommentar ansehen
24.03.2014 17:39 Uhr von kathrinchen
 
+11 | -0
 
ANZEIGEN
80m mti 2 Mann an nur einem Samstag? Da sollten sich deutsche Straßenbauer aber mal ein Beispiel dran nehmen^^
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:33 Uhr von CoffeMaker
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
"80m mti 2 Mann an nur einem Samstag? Da sollten sich deutsche Straßenbauer aber mal ein Beispiel dran nehmen^^ "

Quelle lesen. Das waren nur 15 Meter die gegraben wurden, 80 Meter betrug die Länge des Kabels das zum Abtransport bereitstand.
Kommentar ansehen
24.03.2014 19:27 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
und was hätten diese 80 meter eingebracht? Reich werden sie damit bestimmt nicht.
Kommentar ansehen
24.03.2014 20:18 Uhr von kideric
 
+3 | -11
 
ANZEIGEN
Wenn die Menschen in diesem Land vernünftig für Ihre Arbeit bezahlt würden, bräuchte niemand Kabel klauen! Der Staat hat Schuld! Merkel und diese ganzen Verbrecher...
Kommentar ansehen
24.03.2014 23:28 Uhr von einerwirdswissen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
@kideric: Ich glaube nicht,dass die Merkel dafür etwas kann.
Oder möchtest du noch ein paar Mrd.€ nach Polen sponsorn?
Kommentar ansehen
25.03.2014 09:01 Uhr von rpk74ger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@tsunami
50€ ... 100€ am Tag, das alles Netto, das ist mehr als etliche verdienen
Kommentar ansehen
25.03.2014 10:03 Uhr von LucasXXL
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
rpk74ger na da bekommst du auf dem Bau aber das gleiche und due gehst nicht das Risiko ein in den Knast zu wandern.

Refresh |<-- <-   1-11/11   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

herzzerreißender Werbespot aus Polen rührt alle zu Tränen
Deutsche lieben Kindersex!
Israel bekommt Rüffel aus den USA


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?