24.03.14 14:25 Uhr
 1.895
 

Fußball: UEFA sperrt Bayern-Block wegen diskriminierendem Verhaltens

Der FC Bayern München ist von der UEFA am Montag zu einer Geldstrafe von 10.000 Euro verurteilt worden. Zudem wird der Block mit der Nummer 124 beim Champions-League Viertelfinal-Rückspiel gegen Manchester United am 9. April gesperrt.

Die Begründung des europäischen Fußballverbandes war, dass die Bayern-Fans "diskriminierendes Verhalten" an den Tag gelegt hatten und ein verbotenes Plakat gezeigt hätten.

Beim Achtelfinal-Rückspiel der Champions League gegen den FC Arsenal London am 11. März hatten Anhänger des Vereins die englischen Gäste mit einem homophoben Banner verhöhnt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Fußball, Bayern, FC Bayern München, Sperre, UEFA, Stadion-Block
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München: Manuel Neuer wird nach Lahm-Abgang neuer Kapitän
FC Bayern München verlängert Vertrag mit Holger Badstuber nicht
Fußball: Jerome Boateng unzufrieden beim FC Bayern München

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

17 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 14:50 Uhr von Bobbelix60
 
+2 | -4
 
ANZEIGEN
Na das ist aber gerecht. Ein paar Hansel machen einen Joke unter der Gürtellinie und hunderte müssen leiden.

Was ich mich hier nur Frage: Was bringt eine Blocksperre in der CL? Gibt es Dauerkarten auch für die CL? Ich oute mich hier als unwissend.
Kommentar ansehen
24.03.2014 15:18 Uhr von Bildungsminister
 
+12 | -8
 
ANZEIGEN
@Bobbelix60

Es sind immer nur ein paar Hansel die sich daneben benehmen. Das Gros aller Fußball-Fans ist friedlich und will nur dem Sport frönen. Ausnahmen bestätigen hier natürlich die Regel. Kollektiv müssen aber alle Fans unter diesen paar Idioten leiden, und alle werden am Ende bestraft.

Allerdings beschweren sich die Leute auch immer nur, wenn es den eigenen Verein trifft. Wenn z.B. der BvB eine Strafe erhält, weil sich eine Gruppe Vollidioten daneben benimmt, oder auch schalke, dann sind die Bayern-Fans, insbesondere hier bei SN, immer vorne dabei das zu beklatschen, oder aber härtere Strafen zu fordern.

Fakt ist und bleibt, es sind ein paar wenige, die aber gerade in den Medien gerne als Repräsentanten für einen ganzen Verein gesehen werden. Daher muss man eigentlich kollektiv gegen solches Gesindel vorgehen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 15:55 Uhr von jo-28
 
+9 | -2
 
ANZEIGEN
Mitläufer sind Mittäter. Die hunderte die jetzt leiden müssen könnten ja mal was gegen die paar Hansel unternehmen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 17:26 Uhr von d1pe
 
+4 | -11
 
ANZEIGEN
Das Urteil ist ein schlechter Witz. Mir ist es lieber, dass die Leute so ein Plakat in die Luft halten, anstatt sich mit anderen Fans oder der Polizei zu prügeln.
Wäre es ein "heterophobes Banner" würde es wahrscheinlich nicht mal in einer kleinen Spalte der Lokalzeitung stehen, denn eine diskriminierte Minderheit darf ja sein Recht auf Meinungsfreiheit wahrnehmen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 18:47 Uhr von TeKILLA100101
 
+4 | -6
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister

Der Unterschied zwischen den BxB Fans und den Bayern Fans ist einfach der, dass die Bayern 1 (in Worten EIN) Plakat hochgehalten haben, währen die BxB Fans regelmäßig Feuerwerkskörper und/oder Bengalos auf andere werfen, ja sogar auf den eigenen Torwart....

Aber stimmt schon, dem Psychoterror der homophoben (wie ich dieses Wort verabscheue) Bayernfans muss man Einhalt gebieten! Das kann so nicht weitergehen!

Aber wenn ein Dietmar Hopp mit Fadenkreuz auf Plakaten gezeigt wird und als Sohn einer Hure betitelt wird, ist das in Ordnung... Und wenn ein Mario Götze auch als Hurensohn betitelt wird, geht das schon. Ist ja immerhin alles nicht homophob....
Kommentar ansehen
24.03.2014 19:31 Uhr von Bildungsminister
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
@TeKILLA100101

Nun mache dich doch selbst nicht lächerlich. Ich finde weder das eine noch das andere in Ordnung. Bei dem Plakat geht es auch gewiss nicht um ein Wort, sondern die Verunglimpfung ganzer Personengruppen, die einen großen Teil unserer Gesellschaft dastehen.

Wir sollten hier besser nicht anfangen darüber zu streiten was nun schlimmer ist. Mal davon ab, dass ich auf dem Plakat mindestens drei Wörter sehe, eventuell verstehe ich deine Argumentation aber auch nur nicht.

Klar, dass du die Bayern jetzt wieder reflexartig verteidigen musst. Es wäre mir nicht bekannt, dass du je anders reagiert hättest. Aber glaube mir, auch bei euch gibt es nicht nur Engel. Und trotzdem würde ich nicht auf die Idee kommen und nun behaupten, dass alle Bayern-Fans dumme Homophobiker sind. Nein, dass ist ein kleiner Personenkreis, der wahrscheinlich den Intellekt von drei Tage altem Toastbrot hat.
Kommentar ansehen
24.03.2014 20:29 Uhr von TeKILLA100101
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister
Ich finde das Bild auch nicht unbedingt gelungen.
aber ich mache noch immer einen Unterschied zwischen ein Bild (von mir aus auch mit 3 Wörtern) und Feuerwerk in Menschenmengen... Du scheinbar nicht... Jedem das seine
Kommentar ansehen
24.03.2014 22:02 Uhr von dashandwerk
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@Bildungsminister

Wie groß ist der große Anteil an Homosexuellen in unserer Gesellschaft?
Kommentar ansehen
24.03.2014 22:46 Uhr von derNameIstProgramm
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Ich finde die Strafe in Ordnung, die Bayern haben sie ja auch bereits akzeptiert. Fakt ist, ein solches Plakat darf nicht gezeigt werden und es wurde zu wenig getan um das zu verhindern. Dementsprechend ist die Strafe gerechtfertigt.

Ich für meinen Teil hoffe, dass die Bayern die Leute erwischen. Auf den Fotos scheint man ja recht gut Gesichter erkennen zu können. Und dann auf jeden Fall Stadionverbot und wenn möglich Schadensersatz fordern.
Kommentar ansehen
25.03.2014 00:25 Uhr von Prachtmops
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
das man immer den verein bestrafen muß finde ich zum kotzen!

ich mag den FCB nicht, aber die strafe geht eigentlich nicht in ordnung.
ich habe in meiner kindheit gelernt, das man selbst für seine fehler gerade stehen muß, und nicht jemand anders.
demnach sollten eben nur diese leute verbote oder strafen bekommen.
einfach den verein abzuwatschen, der dafür nix kann ist mist.

wie soll sowas denn auch verhindert werden?
gerade so ein stück stoff, stopfste dir im winter unter ne dicke jacke und niemanden fällts auf.
was hätte denn der FCB noch dagegen tun können? NICHTS!

ich hasse manche regelungen, weil sie einfach nicht nachvollziehbar sind.
Kommentar ansehen
25.03.2014 02:02 Uhr von Jolly.Roger
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Danke, liebe Österreicher (Tiroler), da habt ihr dem FCB ja eine tollen Dienst erwiesen.

Wobei mir das jetzt nicht nach dem Bayernblock aussieht, und auf dem Plakat jetzt auch nichts von wegen Bayern-Fans steht....

Aber als "Gastgeber" hätte man die Plakate wohl genauer kontrollieren müssen. Es gab ja wohl noch ein Plakat, das einen politischen Hintergrund hatte, was ebenfalls im Stadion nicht erlaubt ist.
Strafe insofern in Ordnung....
Kommentar ansehen
25.03.2014 08:28 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
dashandwerk,
1%.
Kommentar ansehen
25.03.2014 08:49 Uhr von hanton
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Kinders macht doch nicht so ein Geschrei, es handelt sich doch nur um Fußballfans. Was ist so besonderes dran wenn 20 erwachsene Männer hinter einem Ball her rennen.
Wenn sie nicht zuschauen dürfen bleiben sie halt zu Hause uns spielen mit ihren Lego Klötzchen.
Kommentar ansehen
25.03.2014 10:21 Uhr von mort76
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
hanton,
auf dieselbe Weise kann ich auch jedes DEINER Hobbys lächerlich machen- schiess los, was machst du in deiner Freizeit?
Ich würde wetten, du liest weder Omas im Altenheim was vor noch betreibst du Forschung an einem Heilmittel gegen Krebs, nicht wahr?
Also, was machst DU, und was soll da "besonderes dran sein"?
Kommentar ansehen
25.03.2014 13:01 Uhr von hanton
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
@ mort76
stimmt lese nicht vor noch betreibe ich Forschung.
Dafür engagiere ich ehrenamtlich im Kolpingwerk.
Fußball ist doch nur Schiebung, wie der DFB gerade bestätigt, sieh Torlinientechnik.
Kommentar ansehen
25.03.2014 19:53 Uhr von mort76
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
hanton,
gut, DAS kann ich wirklich nicht madig machen.

Wie dem auch sei: von den Schiebereien will ich mir nicht den Spaß am Fußball verderben lassen- ich sehe das nicht wegen dem DFB, sondern trotz des DFBs.
Kommentar ansehen
25.03.2014 20:17 Uhr von shadow#
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@ Bobbelix60
"Ein paar Hansel machen einen Joke unter der Gürtellinie..."
Du hast leider rein gar nichts begriffen.

Refresh |<-- <-   1-17/17   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

FC Bayern München: Manuel Neuer wird nach Lahm-Abgang neuer Kapitän
FC Bayern München verlängert Vertrag mit Holger Badstuber nicht
Fußball: Jerome Boateng unzufrieden beim FC Bayern München


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?