24.03.14 14:13 Uhr
 203
 

Wenn das Geld nicht mehr reicht - Auf was man bei einem Nebenjob achten sollte

Laut Angaben des Instituts für Arbeitsmarkt- und Berufsforschung (IAB) übten im Jahr 2013 über drei Millionen Menschen in Deutschland einen Zweitjob neben ihrem Hauptberuf aus.

Man sollte doch auf einige Dinge achten. So darf man gesetzlich insgesamt höchstens 48 Stunden pro Woche arbeiten. So sollte man auch den Chef des Hauptberufes informieren, was oft sogar verpflichtend im Arbeitsvertrag vermerkt ist. Ein generelles Nebenberufverbot vom Chef hingegen ist unzulässig.

Außerdem sollte man auch darauf achten, nicht während einer Krankschreibung im Hauptberuf Vollzeit im Nebenberuf zu arbeiten - dies kann sogar zu einer Kündigung führen. Ebenso kündbar ist man bei drohendem Imageschaden, wie wenn etwa eine Kirchenmitarbeiterin nebenbei als Stripperin auftritt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Wirtschaft
Schlagworte: Geld, Recht, Regelung, Nebenjob
Quelle: www.express.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

McKinsey berechnet für BAMF-Beratung 2000 Euro Tagessatz bei Praktikanten
"Game of Thrones": Erfinder der Dothraki-Sprache lehrt nun an Eliteuni Berkeley
Österreich: Vertrag mit Gebäudefirma - Postbeamte wechseln auch Glühbirnen aus

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Köln: Motorradfahrer mit Tempo 223 statt 70 geblitzt
Nordirak: 36 Jesiden vom IS befreit
Tecklenburg: Autofahrer schlief betrunken am Steuer ein - Polizisten weckten ihn


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?