24.03.14 13:04 Uhr
 249
 

Großbritannien: Mutmaßlich übergewichtigster Mann des Landes verstorben

Am Donnerstag verstarb ein 22-jähriger Schotte von dem angenommen wurde, dass er der übergewichtigste Mensch Großbritanniens war.

Die Feuerwehr musste die Haustür in Livingston entfernen und trug den rund 419 Kilogramm schweren Mann aus dem Haus. Jeder Versuch ihn wiederzubeleben, scheiterte.

Sein Body-Mass-Index betrug mehr als 85, bereits ab einem Wert von über 30 gilt man als übergewichtig. Er stand auf der Warteliste für eine Magenband-Operation.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Todesfall, Übergewicht, Schottland
Quelle: metro.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot
Australien: Acht Jahre Haft für 87-jährigen Geistlichen wegen Kindesmissbrauch

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 13:08 Uhr von Fireproof999
 
+5 | -2
 
ANZEIGEN
Wieso gibts ne Warteliste für eine Magenband Operation? Gibts die etwa nur in begrenzter Stückzahl und müssen wieder von verstorbenen Verwendern recycled werden?
Kommentar ansehen
24.03.2014 13:10 Uhr von Rechtschreiber
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frage mich immer wieder, wie Menschen, die so fett sind, dass sie nichtmal mehr zum Scheißen gehen können, noch an Essen rankommen?

Diese Menschen sind doch nicht fett, sondern werden fett gemacht! Anders geht das doch gar nicht!
Kommentar ansehen
24.03.2014 13:39 Uhr von Hirnfurz
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Wie kann man mit 22 schon so dermassen fett sein?
Kommentar ansehen
24.03.2014 14:48 Uhr von langweiler48
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
@Hirnfurz ....

indem man gemästet wird.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

AfD: Asylbewerber zurück nach Afrika
Finnland: Turku-Attentäter war wohl in Deutschland
Spanien: Barcelona-Anschlag - Hauptverdächtiger ist tot


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?