24.03.14 12:06 Uhr
 6.509
 

Dortmund: Frau wird bestohlen - Der Dieb bietet ihr das Handy später zum Kauf an

Am Abend des Sonntag wendete sich am Dortmunder Hauptbahnhof eine Paderbornerin an die Bundespolizei. Sie erklärte den Beamten, dass sie von einem Mann angerempelt worden sei. Dabei sei ihr Handy geklaut worden.

Etwa 60 Minuten später meldete sich die Paderbornerin wieder bei dem Beamten und erklärte, dass der Mann, welcher ihr Mobiltelefon entwendet habe, ihr in der Münsterstraße das geklaute Handy für 60 Euro angeboten habe. Die Frau nahm dem Dieb das Handy ab.

Der Dieb wurde aufgrund der exakten Täterbeschreibung der Bestohlenen am Hauptbahnhof dingfest gemacht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frau, Handy, Dortmund, Kauf, Dieb
Quelle: www.nw-news.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts
Jesus war ein halb Asiate halb Afrikaner

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 12:30 Uhr von Rechtschreiber
 
+44 | -17
 
ANZEIGEN
> Auf Grund seines anhaltend aggressiven Verhaltens wurde er
> später in das Polizeigewahrsam eingeliefert.

Muss man noch raten, oder weiß man es eh schon?
Kommentar ansehen
24.03.2014 13:57 Uhr von Pura
 
+22 | -3
 
ANZEIGEN
@aberaber
Warum sollte die Frau einen Diebstahl begangen haben?
Selbst nach dem klauen gehörte ihr das Handy weiterhin. Sie hat sich nur ihr Eigentum wiedergeholt. Dabei von einem "Gegendiebstahl" zusprechen ist einfach nur lächerlich.
Kommentar ansehen
24.03.2014 15:13 Uhr von Pura
 
+13 | -0
 
ANZEIGEN
@Carnap
Solange du beim zurückholen deines Eigentums keine andere Straftat begehst ist das völlig legal.
Sobald du aber drohst, irgendwo einbrichst oder jmd zwingst etwas zutuen ist es natürlich nicht gesetzeskonform.
Kommentar ansehen
24.03.2014 15:34 Uhr von Yoghurt79
 
+7 | -0
 
ANZEIGEN
@ all
Bin ich hier der einzige, dem die hier geposteten Halbwahrheiten auf den Senkel gehen?

@ Pura
So isses. Nur als Anmerkung. Rechtlich unterscheidet man zwischen Besitz und Eigentum. Die Bestohlene ist die Eigentümerin und das bleibt Sie auch. Der Dieb ist nur der unrechtmäßige Besitzer. Demzufolge kann es keinen von CARNAP behaupteten "Gegendiebstahl" geben, da der Dieb nie der Eigentümer war.

@Carnap
Ich glaub dir nicht.
Und warum sollte jemand der "richtig Geld hat" oder in "irgendeinem Vorstand sitzt" (zählt auch der Karnevalsverein?) juristisch besser bewandert sein?
Bin gespannt auf Deine Erklärung. Oder Du hältst dich einfach mal zurück und überlegst ersteinmal bevor Du was von Dir gibst.
Kommentar ansehen
24.03.2014 15:40 Uhr von langweiler48
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@Rechtschreiber ….

Ich weiß es nicht!! Es könnte ein junger Spross einer asozialen deutschen, sowie ein übermütiger Spross einer reichen deutschen Familie sein, oder wie du voraussetzt ein Spross mit Migrationshintergrund sein. Recherchiere bitte und wenn du Genaues weißt, melde dich wieder.

Wenn ihr von Gegendiebstahl diskutiert, stelle ich einfach nur fest, dass der Dieb einfach nur so dumm ist, dass er sich vor jedem Pflasterstein verbeugen müsste, da dieser einen hehren IQ hat als er selbst.
Kommentar ansehen
24.03.2014 16:15 Uhr von El-Diablo
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
@ Rechtschreiber

Was willst du uns mit deiner Aussage sagen ?
Ich bins ehr oft beruflich in dortmund vor allem am ´Hauptbahnhof, dort hängt generell gesocks + junkies ab, deutsch+ausländer+sufkes+penner+junkies
Kommentar ansehen
24.03.2014 21:08 Uhr von TheRoadrunner
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
"Die Frau nahm dem Dieb das Handy ab."
Ein mutiges, wenn auch meines Erachtens recht riskantes Verhalten.

@ Rechtschreiber
Nur komisch, dass sich der Dieb dann von der Frau das Handy abnehmen ließ. Das passt doch nun nicht in dein Bild des aggressiven Migranten?

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bushido oder Kay One sind weder King noch Prince
Birmingham: 101-Jähriger steht wegen Kindesmissbrauch vor Gericht
Köln: Anklage gegen syrischen Flüchtling wegen Terrorverdachts


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?