24.03.14 11:24 Uhr
 824
 

Ägypten: Harte Strafe für Mursi-Anhänger - 500 Todesurteile ausgesprochen

In Ägypten wurden über 500 Todesurteile für Mitglieder des ehemaligen Präsidenten Mohammed Mursi verhängt.

Viele der Anhänger befinden sich unterdessen auf der Flucht.

Die anderen Mitglieder sitzen zumeist in Haft und werden unter anderem wegen Mordes angeklagt. Damit schlägt die ägyptische Justiz einen deutlich harten Kurs ein.


WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Strafe, Ägypten, Anhänger
Quelle: www.welt.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Nordkoreanischer Agent in Sydney gefasst: Verkauf von Raketenteilen geplant
Nordrhein-Westfalen: Gruppe von Männern begrapscht Frau auf Parkplatz
Pakistan: Selbstmordanschlag in Kirche - Mindestens acht Tote

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 11:25 Uhr von Rechtschreiber
 
+14 | -4
 
ANZEIGEN
Klingt nach Massenmord.
Kommentar ansehen
24.03.2014 11:57 Uhr von GroundHound
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Ich hasse religiöse Fundamentalisten. Aber dieses Urteil scheint mir pure Willkür zu sein.
Staatlich legitimiertes Abschlachten des Gegners.
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:03 Uhr von FlatFlow
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
So zerlegt sich ein Rechtsstaat, mit Willkür und gekauften Urteilen. Die Mursi-Anhänger sind zwar unbequem, aber so geht das auch nicht.
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:13 Uhr von STN
 
+8 | -2
 
ANZEIGEN
Egal welche Regierung in den Arabischen Ländern an die Macht kommt... irgendwie ist sie immer Mist.
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:33 Uhr von azru-ino
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Und genau diese Art von Richtern wollte Mursi aus dem Amt jagen, da sie Urteile zu Gunsten des Militärs entscheiden und eine Aufarbeitung der Ungerechtigkeiten der letzten Jahrzehnte verhinderten.
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:37 Uhr von Darkness2013
 
+5 | -3
 
ANZEIGEN
Wenn die Anhänger dei Taten begangen haben ists doch ok, jeder Tote Radikal Mordende Moslem ist ein guter Moslem.
Wenn es aber unschuldige trift ist das nicht gut.
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:38 Uhr von omar
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
@Kritikglobalisierer:
Du bist lustig.
Mal abgesehen davon, dass Erdogan mit Ägypten nichts zu tun hat, so wäre er selbst in Ägypten betroffen. Er ist der Mursi der Türkei, hat aber den Spieß leider umgedreht und das Militär entmachtet und die Polizei und Jurisdiktion untergraben. Also genau das Gegenteil von Ägypten ist dort der Fall.
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:51 Uhr von Gorli
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Darkness2013:

Es wird geschätzt, dass selbst in den USA seit 1900 ca 350 Menschen unschuldig zum Tode verurteilt wurden. Davon wurden nur 25 Todesurteile vollzogen, da die "Wartezeit" dort extrem lang ist.

In Ägypten ist die Wartezeit jedoch ungleich kürzer, noch dazu wo das hier ein Exempel statuieren soll. Du kannst ja mal selbst ausrechnen wieviele von diesen 500 Menschen demnächst unschuldig getötet werden.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Neue österreichische Regierung: Flüchtlinge sollen ihre Handys wie Geld abgeben
Einzelhandel fordert härtere Strafen für Ladendiebe
Bundesregierung geht von weniger als 200.000 Migranten in 2017 aus


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?