24.03.14 10:43 Uhr
 412
 

"In deinem Land nicht verfügbar": Sony lässt Videoclips auf YouTube sperren

Die Musikindustrie fährt jetzt größere Geschütze gegen Googles Video-Plattform YouTube auf und lässt auf ihr viele Musik-Videos sperren.

So sind zurzeit zum Beispiel Musik-Videos von Künstlern, die bei Sony Music Deutschland unter Vertrag stehen, nicht mehr abrufbar. Es ist nur der Hinweis zu lesen, dass das Video in Deutschland nicht verfügbar ist.

Google hat an der Musik, die über Sony Music Deutschland veröffentlicht wird, keine Urheberrechte. Trotzdem will der US-Konzern nichts zahlen. Die Videoclips bleiben nun so lange gesperrt, bis Google zahlt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Land, Sony, YouTube
Quelle: www.gulli.com

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Pantone ehrt Prince mit eigenem Lila-Farbton
Schauspielerin bekommt Hitzschlag: ZDF muss Dreh in Vietnam abbrechen
Musiker Pete Doherty bei Heroinschmuggel nach Italien erwischt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 11:07 Uhr von Rechtschreiber
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Gut, dann wird halt das Zeug noch weniger angehört und die Plattenfirmen gehen ihrem Ruin noch ein Stückchen näher. Universal hat es erst vor einiger Zeit zerlegt und wenn die Affen so weiter machen, war das nicht das letzte Major. Google soll weiter machen, wie bisher und nicht einknicken. Die goldenen 60er sind vorbei, mittlerweile gibt es das Neuland. Das sollten alle endlich mal einsehen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 11:11 Uhr von Hirnfurz
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
http://www.youtubeunblocker.co.uk - hat mir bisher immer geholfen :-)
Kommentar ansehen
24.03.2014 11:18 Uhr von Darkness2013
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Wozu gibt es Proxys
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:42 Uhr von Jlaebbischer
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Dabei sind Musikvideos doch eine verdammt gute Werbung...
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:50 Uhr von httpkiller
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
"Google hat an der Musik, die über Sony Music Deutschland veröffentlicht wird, keine Urheberrechte. "
Der Satz ist falsch. Gemeint sind hier wahrscheinlich die Verwertungsrechte. Die Urheberrechte at nur der Urheber und wird/kann die auch nicht abtreten.
Kommentar ansehen
25.03.2014 15:32 Uhr von jo-28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
Wer hört schon freiwillig den Schrott von Sony Music?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?