24.03.14 10:07 Uhr
 2.050
 

Arzt werden: Nur mit Top-Abi oder reichen Eltern? Ein neuer Test soll das ändern

Ein Spitzen-Abi, viel Wartezeit aufbringen oder aber vermögende Eltern im Hintergrund waren bislang im Prinzip die einzigen Chancen, ein Medizinstudium aufzunehmen. Ein neuer "Test für medizinische Studiengänge" (TMS), entwickelt vom Psychologen Alexander Zimmerhofer (36), soll das künftig ändern.

Dieser Test ist nur einmal durchführbar, die Teilnahme kostet 50 Euro Gebühr und man kann damit die Chance auf eine Studienplatzzuteilung erhöhen. Abgefragt werden medizinische und naturwissenschaftliche Fragestellungen. Fachwissen ist hingegen nicht relevant.

"Ich glaube, es ist schlecht für Deutschlands Kranke, wenn wir die angehenden Mediziner nur aufgrund der schulischen Leistungen aussuchen", so Zimmerhofer. Der TMS-Test wird derzeit schon an 17 Universitäten probiert. Es gehe darum, auch unabhängig von Spitzen-Abinoten "tolle Typen" zu entdecken.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: no_trespassing
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Test, Arzt, Eltern, Abi
Quelle: www.spiegel.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn
Diese Vornamen finden Männer bei Frauen am attraktivsten
Calgary: Sieben Pinguine in Zoo ertrunken, obwohl sie sehr gute Schwimmer sind

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 10:28 Uhr von Lucianus
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
Gut. Das jetzt bitte für alle Studiengänge und kostenlos für die Studenten. Wäre der erste Schritt in die richtige Richtung.
Kommentar ansehen
24.03.2014 10:32 Uhr von DuncanGallagher
 
+19 | -1
 
ANZEIGEN
Das sage ich schon seit Jahren, das Berufe die nur nach schulischer Leistung gehen totaler Schwachsinn sind. Ich persönlich bin auch in der Schule schlecht gewesen, dafür aber im Beruf viel besser.

Schule != Beruf.

Daher finde ich schriftliche Bewerbungen anhand von Zeugnissen totaler Rotz. Lieber Praktikum machen oder Persönlich vorstellen !
Kommentar ansehen
24.03.2014 10:43 Uhr von El_kritiko
 
+12 | -0
 
ANZEIGEN
In der Schule lernt man sowieso alles nur auswendig und nach der Prüfung ist alles vergessen. Eigentlich im Studium genauso. Erst im Beruf muss man zeigen wie clever man nun wirklich ist.
Kommentar ansehen
24.03.2014 10:52 Uhr von perMagna
 
+7 | -3
 
ANZEIGEN
Nun, wer sich beim Abi größte Mühe gegeben hat und trotzdem den Schnitt nicht geschafft hat, wird an diesem Studium scheitern. Im Vorstudium wird Chemie, Physik etc. über Leistungskursniveau unterrichtet und geprüft. Und das erste Staatsexamen ist ca. 6 bis 8 Mal so aufwendig wie das Abitur.
Deswegen ist der niedrige NC schon in Ordnung.

"vermögende Eltern im Hintergrund"

Auch Unfug. Witten Herdecke ist die einzige private Uni und selbst da kommen auf einen Platz glaube ich so 30 Bewerber. Und zwar alle mit wohlhabenden Eltern, da ein Studium dort ~50.000€ kostet.


Dieser Psychologe handelt sehr geschickt. Er weiß um die Eitelkeit der Anwerber und deren Bereitschaft, 50€ für einen prinzipiell sinnlosen Test hinzulegen. Die Unis sind praktisch gezwungen, da mitzumachen, sonst gäbe es mit Sicherheit einen Sturm der Empörung.

Wie auch immer, ich weiß gar nicht, warum so ein Brimborium um dieses Studium gemacht wird. Am Geld wirds bestimmt nicht liegen, die relevanten Summen verdient man erst ab Mitte 30, da wollen die meisten aber schon Eigentumswohnung und Familie haben. Der soziale Prestige ist - wenn überhaupt noch vorhanden - sowieso die falsche Motivation.
Wer sich für ein Medizinstudium qualifiziert, sollte besser irgendetwas vernünftiges studieren, wo man schnell viel Geld verdient und nicht wie ein bekloppter arbeiten muss. Wenn man sich trotzdem für Medizin entscheidet, ist man entweder bescheuert oder berufen. Man findets während des Studiums heraus.
Kommentar ansehen
24.03.2014 11:32 Uhr von Peter323
 
+6 | -0
 
ANZEIGEN
Das beste daran ist ja noch, dass Schulnoten von einer Schule, überhaupt nicht vergleichbar mit Schulnoten einer Anderen sind.

Beispielsweise ist in Bayern das Abi deutlich schwieriger als z.B. in Hessen, demzufolge ist der Notenschnitt auch schlechter, was aber nicht heißt, dass die Schüler schlechter sind. Den Unis iss das alles aber völlig egal, die gehen streng nach Noten und da sind ganz klar die im Vorteil, die vorher in einem Bundesland oder an einer Schule waren, wo es einfach nicht so schwierig war.

Nichtsdestotrotz ist das alles Schwachsinn überhaupt von der Schule auf den Beruf zu schließen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 11:50 Uhr von EyeOfTheDark
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Den test gibt es schon lange. Ich selbst hab schon vor einem Jahr daran teilgenommen. Für manche unis ist dieser sogar Voraussetzung.
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:41 Uhr von GroundHound
 
+1 | -9
 
ANZEIGEN
Ärzte verdienen zu viel. Viel zu viel.
Das hat zur Folge, dass ein riesen Haufen uninspirierter, unbegabter Schulstreber Medizin studiert, nur weil es da viel zu verdienen gibt.

Das Ergebnis sind miese Ärzte, denen ihr Porsche wichtiger ist, als die Gesundheit der Patienten und die ihren "Beruf" nicht leben, was eine wichtige Voraussetzung für gute Leistungen wäre.

Nur Leute, die sich zum Arzt BERUFEN fühlen, sollten auch Ärzt werden.
Kommentar ansehen
24.03.2014 14:03 Uhr von Pura
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Der Grund für den krassen NC ist doch, dass einfach zu wenig Studienplätze vorhanden sind. Wir haben in Deutschland einen Ärztemangel, aber die meisten kommen garnicht dazu Medizin zu studieren wegen dieses niedrigen NCs.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Moschee-Anschlag in Dresden: Pegida-Redner festgenommen
One Finger Challenge - die besten Nacktbilder aus dem Nackttrend
Lettland: Sex am Freiheitsdenkmal - Touristenpaar muss 250 Euro Bußgeld zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?