24.03.14 09:17 Uhr
 489
 

Schweiz: "Netzwerk Kinderrechte" will Ohrfeigen gesetzlich verbieten lassen

In der Schweiz wird jedes zweite Kind mit körperlicher Gewalt bestraft. Nun sollen Ohrfeigen verboten werden. Das "Netzwerk Kinderrechte" will ein Verbot durchsetzen. Mit einer Kampagne soll auch die Öffentlichkeit zu diesem Thema sensibilisiert werden.

"So ein Schlag verformt das Gesicht des Kindes und schüttelt sein Hirn durch, sodass es zwei Sekunden aussetzt", so die Botschaft der Kampagne.

Kinderpsychotherapeutin Hélène Romano äußerte, dass Gewalt gegen Erwachsene verboten sei. Es sei empörend, dass es einen solchen Schutz für Kinder nicht geben würde.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Schweiz, Verbot, Netzwerk, Ohrfeige
Quelle: www.blick.ch

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ivanka Trump verteidigt ihren Vater bei ihrem Besuch in Berlin
Israels Premier sagt Treffen mit Sigmar Gabriel aus Verärgerung kurzfristig ab
Jean-Marie Le Pen kritisiert den Wahlkampf seiner Tochter

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

9 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
24.03.2014 09:20 Uhr von blade31
 
+3 | -5
 
ANZEIGEN
Gewalt gegen Kinder ist doch ebenso verboten, bloß bekommt das in den eigenen vier Wänden niemand mit und Kinder werden kaum ihre Eltern wegen einer Ohrfeige anzeigen...
Kommentar ansehen
24.03.2014 09:29 Uhr von Rongen
 
+24 | -7
 
ANZEIGEN
Sry aber ne gut getimte Watsche hilft mehr als tausend Worte, wenn einigen Kindern mal in ihrer frühen Kindheit und Jugend jemand eine gelangt hätte, würden sie heute mit 13 14 nicht die Leute überfallen und abstechen. Dieses "man muss alles mit seinem Kind ausdiskutieren" Gefassel ist nicht zum aushalten ein Kind hat zu höhren und wenns nach dem dritten mal sagen nicht das gewünschte tut fängts es sich eine so einfach. Aber da kommen ja gleich die kinderlosen Sagrotan alles keimfrei Quatscher daher.
Kommentar ansehen
24.03.2014 09:39 Uhr von Darkness2013
 
+16 | -3
 
ANZEIGEN
Komischerweise hat es den früheren Generationen nicht geschadet, aus denen ist was geworden, zum vergleich heute , der jetztigen Generation ist alles scheißegal.

Warum muss immer an jahrhundert alten bewährten Methoden was geändert werden ?

Ich sage ja nicht das man sein Kind zusammenschlage soll aber mal ne leichte auf den hintern sollte ok sein.
Kommentar ansehen
24.03.2014 10:00 Uhr von Bildungsminister
 
+8 | -10
 
ANZEIGEN
Wer seine Kinder schlägt, und sei es nur eine Ohrfeige, der muss sich die Frage stellen, ob er Konflikte immer Leben auch sonst mit Gewalt löst? Würde man zu einem Erwachsenen gehen, z.B. einem Vorgesetzten oder Kollegen, deren Verhalten einem nicht gefällt, und ihnen eine Ohrfeige geben? Die wenigsten würden das wohl tun. Warum also glaubt man, dass man so Konflikte mit Kindern klären könnte und vor allem sollte?

Was für ein Signal sendet man damit an seine Kinder? Konflikte löst man mit Gewalt? Wenn dir die Argumente fehlen, dann schlag zu? Wenn dich jemand, der um einiges schwächer ist als du, provoziert, dann hau ihm eine rein?

Nur weil jemand glaubt, dass sein Kind sein Eigentum sei, muss man es nicht auch gleich so behandeln. Menschen die ihre Kinder schlagen sollten sich viel eher fragen, woher diese Aggressionen kommen, und ob die Ursachen dafür nicht doch eher bei einem selbst liegen? Eventuell hilft da auch eine Therapie?

Ich habe als Kind auch so manche Tracht Prügel erhalten, aber ich würde nie auf die Idee kommen zu sagen, dass es mich zu einem besseren Menschen gemacht hat. Ganz im Gegenteil glaube ich, dass es auch anders gegangen wäre. Warum muss man seine Kinder zur Erziehung schlagen? Vor allem muss man doch klar erkennen, dass der Schwache in solch einer Situation gewiss nicht das Kind ist, sondern derjenige der schlägt, weil er sich offenbar nicht unter Kontrolle hat, und er ganz offensichtlich aggressive Tendenzen aufweist.

Es gibt keinen, wirklich keinen, rationalen Grund Kinder zu schlagen. Es ist eben nur die einfachste aller Lösungen. Allerdings auch die schwächste. Oder kann mir jemand einen guten Grund nennen?
Kommentar ansehen
24.03.2014 10:01 Uhr von el_vizz
 
+6 | -11
 
ANZEIGEN
Kinder zu schlagen ist durch nichts, aber auch gar nichts zu rechtfertigen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 10:02 Uhr von Jlaebbischer
 
+11 | -3
 
ANZEIGEN
Ich frage mich, wie fest die Mitglieder dieser Vereinigung geprügelt wurden, wenn die der Meinung sind, dass von nem Klaps gleich das Gehirn abschaltet...
Kommentar ansehen
24.03.2014 11:35 Uhr von Atius_Tirawa
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Verbietet doch einfach jede Art der Bestrafung bei Kindern und Jugendlichen durch Eltern. Nur noch Ämter und/oder Gerichte dürfen das. Eltern haben mit ihren Kindern nur noch über deren (Un)Taten zu diskutieren. Die Gesellschaft wird sehen wohin das führt. Und das wird bestimmt keine "bessere" Gesellschaft oder ein "besserer" Mensch sein.
Kommentar ansehen
24.03.2014 11:52 Uhr von a.maier
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Hat man das nicht früher "Antiautoritäre Verziehung" genannt?
Nein das ist kein Schreibfehler!
Kommentar ansehen
24.03.2014 12:12 Uhr von bigX67
 
+2 | -5
 
ANZEIGEN
die klickzahlen sprechen eine erschreckende sprache.

@a.maier:
gewaltlose erziehung ist nicht antiautoritäre erziehung. aber interessant, dass du das gleichsetzt.

@ll:
um kinder zu erziehen werden keine schläge auf kopf oder hintern benötigt. es reicht klare grenzen zu setzen, sich nicht dauernd erweichen zu lassen, ruhig zu bleiben, ihnen werte zu vermitteln und ihnen werte aus internet und tv zu erklären, ...

und ja - ich habe selber kinder grossgezogen (von denen ich nicht den eindruck habe, dass ihnen alles egal ist)

schlagen ist ein zeichen von schwäche !

Refresh |<-- <-   1-9/9   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Umweltbundesamt: Stickoxid-Belastung durch Dieselautos viel höher als angenommen
Hildesheim: Prozess gegen Folter-Trio - Mann wurde stundenlang gequält
Gefälschte Lebensmittel: Europol-Fahnder entlarven Schummelnüsse und Fuselwein


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?