23.03.14 20:33 Uhr
 113
 

Welt-Tuberkulosetag 2014: Papst Franziskus betet für Millionen Erkrankte

Am Montag, dem 24. März, findet der Welt-Tuberkulosetag statt, welcher seit 1996 unter der Schirmherrschaft der WHO begangen wird. In diesem Zusammenhang hat Papst Franziskus dazu aufgerufen, für die Millionen Erkrankten zu beten.

Noch immer leiden Millionen von Menschen an dieser Krankheit, welche an sich heilbar ist. Die meisten Erkrankungen finden in Asien und Afrika statt. Insgesamt sterben nach Angaben der WHO jedes Jahr gut eine Million Menschen an dieser Krankheit.

Jedes Jahr erkranken rund neun Millionen Menschen an der Tuberkulose, von denen ein Drittel ohne jegliche medizinische Versorgung bleiben. Hauptursachen für die Erkrankung ist nach Angaben der WHO schlechte Hygiene und eine nicht ausreichende Ernährung.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: blonx
Rubrik:   Kultur
Schlagworte: Welt, Papst, Papst Franziskus, Franziskus
Quelle: de.radiovaticana.va

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2014 22:58 Uhr von Pils28
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Sehe fast täglich unzählige Tuberkulosepatienten, keiner von denen wollte bisher ein Gebet von mir. Wenn die beten, beten dir für Rifampicin und ähnliches. Könnte der Papst vielleicht mal übernehmen deren Gebet. Oder einfach mal paar Millionen Dosen davon kaufen und verschicken.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Papst Franziskus erlaubt Priestern, Abtreibungen zu vergeben
Vatikan: Papst Franziskus schließt Heilige Tür
Papst Franziskus erhält für "Nächstenliebe" den Bambi


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?