23.03.14 18:57 Uhr
 2.873
 

Zoo Frankfurt: Unbekannte schneiden 15 Flamingos brutal die Kehle durch

Wie die Polizei am heutige Sonntag mitteilte, haben Unbekannte sich Zugang zum Flamingo Gehege im Zoo verschafft, um den wehrlosen Tieren die Kehlen durchzuschneiden.

Die Tiere wurden wahrscheinlich mit einem Messer getötet, einige hatten aber auch verdrehte Hälse oder die Köpfe wurden abgetrennt.

Dazu sagte der Zoodirektor: "Diese Tiere sind vollkommen wehrlos. Besonders nachts stehen sie mehr oder minder stocksteif da".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Rechargeable
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Frankfurt, Zoo, Unbekannte, Kehle
Quelle: www.hr-online.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
Joker Verschwörungstheorien spielen dem IS in die Hand
Der Osten hetzt gegen Flüchtlinge, meint aber die Deutschen.

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

12 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2014 18:58 Uhr von blade31
 
+70 | -1
 
ANZEIGEN
Das ist echt krank! Ekelhafte Menschen
Kommentar ansehen
23.03.2014 19:09 Uhr von Karlchenfan
 
+23 | -5
 
ANZEIGEN
Wird für Sachbeschädigung an Lebewesen eventuell vll. mal das Strafmaß angehoben?
In einigen Bereichen ist das alte Testament doch echt verwendungsfähig.Oder die Auslegung der alten Rancher im Wilden Westen.Da wir noch genug gesunde Bäume bzw brauchbare Laternenmasten hätten,was spricht gegen eine Zweitverwendung?
Es ist so daneben,Flamingos sind vielleicht nicht unbedingt meine Favoriten,aber es steht mir langsam bis Oberkante Unterlippe,mit welcher Brutalität Menschen und Tieren Gewalt angetan wird.
Kommentar ansehen
23.03.2014 19:26 Uhr von stacko
 
+16 | -0
 
ANZEIGEN
eventuell waren es auch füchse! das steht in dem originalbericht und hättest du auch hier noch unterbringen können/müssen!
Kommentar ansehen
23.03.2014 19:27 Uhr von Gribbel
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Heute sind es flamingos, morgen...
Kommentar ansehen
23.03.2014 19:37 Uhr von damien2003
 
+21 | -1
 
ANZEIGEN
Bei den Löwen hätte ich es ja noch als Mutprobe durchgehen lassen, aber Vögel köpfen ist nicht wirklich eine Heldentat.
Kommentar ansehen
23.03.2014 20:10 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -6
 
ANZEIGEN
Hoffentlich werden die Typen nachts einfach abgeschlachtet...
Kommentar ansehen
23.03.2014 22:06 Uhr von MerZomX
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Komische Ueberschrift. Das klingt als ob man auch nicht brutal Kehlen durchschneiden koennte
Kommentar ansehen
24.03.2014 02:55 Uhr von no_trespassing
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Der Respekt vor dem Eigentum anderer ist mittlerweile = 0 .

Jugendliche haben am Wochenende nichts anderes zu tun, als in Schrebergartenkolonien einzubrechen, sich zu Einbrüchen zu verabreden, Telefonzellen, Briefkästen und Straßenlaternen zu zerstören oder eben in Zoos einzubrechen und Vandalismus schlimmster Art zu begehen.

Die Polizei hält solche Taten geheim, einerseits um Nachahmer nicht noch anzulocken, aber auch um das Problem nicht in das öffentliche Bewusstsein zu rücken.
Wie Schule, die ihr Drogenproblem nicht thematisieren. Immer schön schweigen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 04:57 Uhr von langweiler48
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
Die nächste Stufe solch einer Brutalität ist meistens da Töten von Menschen. Und dies sollten sich die Psychologen, Staatsanwälte und Richter vor Augen führen.

Das ist reinstes Lustmorden
Kommentar ansehen
24.03.2014 07:53 Uhr von Abfalleimer
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
Die vermehren sich tatsächlich mehr als Kaninchen. Ist doch gut, dass sich jemand mal darum kümmert, vorallem wie die Tiere in den Zoos leben und vorgeführt werden, grenzt es schon an den Holocaust. Besser so ein Schicksal als die andere Perversion.
Kommentar ansehen
24.03.2014 08:49 Uhr von Suffkopp
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Für das was man hier liest müsste man eigentlich dafür plädieren die Todesstrafe für dumme Kommentare einzuführen. :)
Kommentar ansehen
24.03.2014 09:39 Uhr von Holzmichel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was hat so eine brutale Tat eigentlich für einen Sinn? Wer wehrlosen Tieren zum Spass die Kehlen durchschneidet oder überhaupt tötet, muss sehr schwer gestört sein!

Refresh |<-- <-   1-12/12   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Freiburg: Frauenmord-Verdächtiger ist 17 Jähriger Afghane
The Last of Us 2 - Fortsetzung des Kult-Spiels kommt
Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?