23.03.14 16:28 Uhr
 518
 

Suche nach MH370: Kann die NASA mögliche Absturzstelle bestätigen?

Die US-Allbehörde NASA will bei der Suche nach der verschwundenen Malaysian-Airlines-Maschine verstärkt mithelfen, so US-Medien.

Die an der Raumstation ISS montierte ISERV-Kamera soll auf die Suchzone im südlichen indischen Ozean gerichtet werden. Die NASA will auch bestehende Satellitenbilder analysieren.

Auf französischen Satellitenaufnahmen wurden nun ebenfalls mögliche Wrackteile gefunden. Die Suche im indischen Ozean war aber zuletzt wegen dichtem Nebel schwierig.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: bauernebel
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Suche, NASA, MH370
Quelle: www.amerikareport.com

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Höxter: Polizei beendet Geiselnahme und überwältigt Bus-Entführer
EU stoppt Gammelfleisch-Importe aus Brasilien

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Philippinen: Verschollener Fischer nach 56 Tagen vor Papua-Neuguinea gerettet
Terrorzelle - Generalbundesanwalt Frank sieht Gefahr in radikalen Reichsbürgern
Micaela Schäfer zieht vor Fitness-Trainer Honey blank


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?