23.03.14 12:46 Uhr
 195
 

Fußball/Borussia Mönchengladbach: Fall Juan Arango - "Wir sind keine Arschlöcher"

Max Eberl, Sportdirektor beim Fußball-Bundesligisten Borussia Mönchengladbach, hat die Zukunft von Stürmer Juan Arango weiterhin als offen bezeichnet.

"Wir nehmen uns die Ruhe, um zu entscheiden, was wir tun", so Eberl. Der Vertrag des 33-Jährigen läuft am Ende der aktuellen Saison ab. Man müsse über die Qualitäten des Stürmers nicht reden, so Eberl. Aber es gäbe eben auch einige Defizite, so der Sportdirektor weiter.

Dass man Arango hinhalten würde, sei falsch. Eberl meinte weiter, dass man kein "Arschloch" sei.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Sport
Schlagworte: Zukunft, Borussia Mönchengladbach, Juan Arango
Quelle: www.sport1.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Mönchengladbach an Timothée Kolodziejczak interessiert
Fußball: Borussia Mönchengladbach feuert Trainer André Schubert
Invalide mit 27: Álvaro Domínguez beschuldigt Ärzte von Borussia Mönchengladbach

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball: Borussia Mönchengladbach an Timothée Kolodziejczak interessiert
Fußball: Borussia Mönchengladbach feuert Trainer André Schubert
Invalide mit 27: Álvaro Domínguez beschuldigt Ärzte von Borussia Mönchengladbach


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?