23.03.14 11:49 Uhr
 226
 

Kämpfe um Luftwaffenbasis auf der Krim: Marinebasis von russischen Truppen geräumt

Bei der Übernahme der Luftwaffenbasis Belbek auf der Krim-Halbinsel ist es zu Kämpfen zwischen russischen und ukrainischen Truppen gekommen. Vom dem Fliegerhorst konnten Schüsse und Granat-Explosionen vernommen werden.

Julij Mamtschur, Kommandant der Basis, hatte von einem verletzten Soldaten gesprochen. Neben dem Fliegerhorst hatte die russische Armee auch die Marinebasis Nowofederowka geräumt.

Unterdessen hat Deutschland verkündet, der Ukraine bei der Modernisierung seiner Streitkräfte helfen zu wollen. Zu dem Thema hatte sich Außenminister Frank-Walter Steinmeier mit dem ukrainischen Ministerpräsidenten Arseni Jazenjuk getroffen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Russland, Kampf, Marine, Basis, Luftwaffe, Krim
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?
Debakel beim G7-Gipfel - Verweigert Trump die Abschlusserklärung?
Nur jeder vierte Deutsche hält die AfD für eine normale demokratische Partei

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2014 11:49 Uhr von Borgir
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Warum befinden sich eigentlich noch ukrainische Kräfte auf der Krim wenn sie Russland angeschlossen wurde? Die hätte man einfach abziehen lassen sollen und fertig.
Kommentar ansehen
23.03.2014 12:47 Uhr von Jlaebbischer
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Borgir, vielleicht weil die ukrainischen Kräfte eben NICHT abziehen, da ausser Russland anscheinend niemand die Entscheidung der Krim-Bewohner akzeptiert?
Kommentar ansehen
23.03.2014 13:17 Uhr von ar1234
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
Eine Militärbasis enthält nicht nur Soldaten und ihre Gewehre. Daher kann man sie nicht so ohne weiteres übergeben. Diverse Akten, Daten und andere Dinge haben nix in der Hand anderer Nationen verloren. Dazu gehören vor allem auch die persönlichen Akten von Ukrainischen Soldaten, die nicht in der Krim wohnen, aber auch Akten und Daten über das ukrainsiche Militär und desses Struktur, Taktiken, Stellungen und so weiter.

Es ist daher ein kriegerischer Akt, diese Basen so einfach zu kapern. Man hätte die Ukrainer nebst deren Material abziehen lassen sollen. Zudem hat das russische Militär mehr und besseres Kriegsmaterial als die Ukraine. Russland war zudem zumindest bis vor kurzem noch dabei den eigenen Bestand an Waffen und Kriegsgerät durch massenweises Verschrotten zu redizieren. Daher ists verwunderlich, dass Russland nun Kriegsgerät erobert. Es ist zu bezweifeln, dass dies aus friedlicher Absicht heraus geschieht.

[ nachträglich editiert von ar1234 ]
Kommentar ansehen
23.03.2014 15:58 Uhr von HorstPingel
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@ jschling

Du weißt aber auch ganz genau worüber Du redest. Eine Referenz für jede Eckkneipe.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?