23.03.14 09:29 Uhr
 359
 

Außenminister Frank-Walter Steinmeier lobt ukrainische Regierung

Bundesaußenminister Frank-Walter Steinmeier hat bei einem Treffen mit der ukrainischen Regierung gelobt, dass diese die Rechte von Minderheiten beachten würde. Außerdem ging es in dem Gespräch um die Unterstützung Deutschlands bei der Modernisierung der ukrainischen Armee.

"Sie haben zum Ausdruck gebracht, dass Minderheitenrechte berücksichtigt werden. Das sind gute Signale, die das Land in dieser Situation braucht", so Steinmeier am gestrigen Samstag nach einem Treffen mit Arseni Jazenjuk in Kiew.

Nach dem Gespräch mit Steinmeier äußerte Jazenjuk, dass die Ukraine auch Gaslieferungen aus der EU brauchen würde. Nur so könne der Energiebedarf des Landes gedeckt werden.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Regierung, Reise, Ukraine, Außenminister, Lob, Frank-Walter Steinmeier
Quelle: deutsche-wirtschafts-nachrichten.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden
Frank-Walter Steinmeier für Bundespräsidentenamt nun auch mit CDU-Unterstützung

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
23.03.2014 09:29 Uhr von Borgir
 
+27 | -4
 
ANZEIGEN
Es ist unfassbar, was die da treiben. Verschließen die beide Augen vor der Swoboda-Partei? Sonst ist bei jeder Kleinigkeit der Aufschrei groß und die Nazi-Keule kommt, hier komischerweise nicht.
Kommentar ansehen
23.03.2014 09:32 Uhr von moloche
 
+25 | -2
 
ANZEIGEN
der Hammer was gerade passiert. Interessant auch wie die ganzen Medien auf die Politik eingeschworen ist.
Eine schon lange nie dagewesene Medienmanipulation erfährt man.
Kommentar ansehen
23.03.2014 09:35 Uhr von Stefan62
 
+1 | -16
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
23.03.2014 09:43 Uhr von uhrknall
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
So kann man es auch sagen...
Minderheiten werden beachtet, die Mehrheit nicht. Sonst wäre es ja vielleicht noch eine Demokratie.
Kommentar ansehen
23.03.2014 09:58 Uhr von Jens002
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Vor der nächsten Wahl muss die pro russische Bewegung aber noch demontiert werden. Ich gratuliere den Menschen auf der Krim und hoffe das ihre Wahl nicht die falsche war. Ein durch einen in seiner Ehre und Stolz verletzen Politiker gemachten Fehler, wurde von der Bevölkerung korrigiert. Hoffentlich kommt die Situation dort zur Ruhe. Wenn die Anti-Russland Bewegung in Kiew gestoppt wird könnte sich auch die Ost-Ukraine wieder beruhigen.
Kommentar ansehen
23.03.2014 10:43 Uhr von mayan999
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
"die" (jeweiligen deutschen u. ausländischen politiker) liebäugeln mit einem deutlichen ausdruck von faschistischem gedankengut.

ist das nicht auf eine verfassungsfeindliche gesinnung/einstellung zurückzuführen ?

wenn man jetzt faschisten unterstützt, was bedeutet dies für die deutsche/europäische demokratie ?

es gibt keine demokratie. es gibt nur politisches kalkül im sinne der globalisten. heute ist man blau, morgen schon rot, übermorgen dann pink und wenn es sein muss, auch weiß, schwarz, weiß/schwarz und alles andere zusammen, hauptsache man vermittelt den eindruck, die mehrheiten der völker zu repräsentieren, damit diese in ihrer verwirrung an alles mögliche glauben u. denken, nur nicht, dass alles was auf der politischen ebene geschieht, pure berechnung ist u. dh. auch, NICHTS dem zufall überlassen wird. so wird man einfach immer weiter machen, seine meinungen den öffentlichen meinungen anpassen, bis alles ein so undurchschaubarer einheitsbrei von pseudoindividualismus(alle sind anders aber gleich) ist, dass die globalisten am ende die maske fallen lassen können, ohne dass dies ein großes thema in den öffentlichen "debatten " sein wird.

denn die haben das versteckspielen auch satt !

vorallem lässt es sich viel leichter herrschen, wenn man sich nicht mehr für jede äusserung rechtfertigen muss. deshalb wird auch seit jahren (vllt seit 10-15 jahren oder länger) in den talkshows ein kurs gefahren, den man mit "politiker-kuschelkurs" vllt am besten bezeichnen kann. (bloß keine frechen/direkten, oder wirklichen ernsten fragen stellen)
-> denn politiker bashing ist ja so "out" - ein relikt einer untergegangenen intolleranten gesellschaftsordnung ... > das politiker bashing, ist, auch wie der häufig gebrauchte begriff "verschwörungstheorie" eine keule, mit der jedem auf die finger(oder den kopf) gehauen werden darf, der "aus der reihe tanzt".

wer heute nicht mehr frei sprechen darf, u. vorallem keine eigene meinung mehr hat u. diese nicht mehr kundtun möchte/darf(aus angst), der ist NICHT individuell in seinem ausdruck (als wesen sicherlich) aber was rauskommt, ist entscheidend- die meinungen können gleich sein, es geht eben um den schritt, sich nicht wie die allermeisten "mundtot machen zu lassen". insofern kann man den menschen nur die idee ans herz legen, sich ihren platz in der gesellschaft zurückzuerobern, indem man einfach wieder/öfter seine meinung äussert u. die gedanken um die ängste des "aneckens" ignoriert, da sie nichtmal die eigenen sind, sondern durch mind-control in unsere köpfe gepflanzt werden.

es geht nicht ums aussehen, - um oberflächlichkeiten, - welchen trends man folgt, welche musik man hört (auch wenn hier viel mit mind control gearbeitet wird), - sondern das man auch dann aufsteht, wenn die meisten (vorallem freunde u. bekannte) die hosen voll haben u. auch noch stolz drauf sind. denn anecken ist ja auch "blöd" .... viel viel blöder, als -ganz schlau- das "maul" zu halten.

heute ist jemand blöd, wenn er schlau ist. alles ist pervertiert.

achtet mal drauf, ihr werdet den strukturellen alltagsfaschismus überall anfinden, selbst im ehebettchen.
Kommentar ansehen
23.03.2014 11:32 Uhr von Joeiiii
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Recht hat er, der Steinmeier! So eine demokratisch gewählte Regierung kann und muß man schon mal in den höchsten Tönen loben! Ups, die ukrainische Regierung wurde ja gar nicht gewählt. Naja, egal!
Kommentar ansehen
23.03.2014 18:37 Uhr von ElChefo
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
Joeiiii


...hm,... wann wurde eigentlich die Regierung der Krim gewählt, die das Referendum mal ebenso aus dem Ärmel gezaubert hat? Wann plant denn diese tolle Regierung (die aus einer Partei besteht, die in der Bevölkerung bei der letzten Wahl gerade mal 4% holte) tatsächlich mal Wahlen durchzuführen?

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ehefrau von Frank-Walter Steinmeier bleibt auch als "First Lady" Richterin
Frank-Walter Steinmeier will in überraschendem Erdogan-Treffen deutlich werden
Frank-Walter Steinmeier für Bundespräsidentenamt nun auch mit CDU-Unterstützung


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?