22.03.14 19:25 Uhr
 686
 

Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament kritisiert FC Schalke 04

Der Vorsitzende der FDP im Europäischen Parlament Alexander Graf Lambsdorff hat den FC Schalke 04 aufgefordert, die Zusammenarbeit mit dem russischen Energiekonzern Gazprom zu beenden.

So komme sich der Politiker als Steuerzahler und Fußballfan verhöhnt vor. Dazu äußerte er: "Während Witali Klitschko um politische Stabilität (...) kämpft, dreht Gazprom schon wieder an der Preisschraube und verlangt ausgerechnet von Kiew einen der höchsten Preise in ganz Europa."

Schalke 04 wird mit rund 15 Millionen Euro jährlich von Gazprom gesponsort.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Sport
Schlagworte: FDP, FC Schalke 04, Parlament, Vorsitzende, Gazprom, Alexander Graf Lambsdorff
Quelle: www.sport1.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

10 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 19:25 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+10 | -5
 
ANZEIGEN
Politik und Sport trennen. Wann verstehen das endlich mal Politiker?! Ist euch schon mal aufgefallen, dass sich die Politik so oft in den Sport einmischt, aber der Sport so selten in die Politik?!
Kommentar ansehen
22.03.2014 20:04 Uhr von TeKILLA100101
 
+6 | -1
 
ANZEIGEN
In der Überschrift sollte es besser heißen:"Vorsitzender der FDP..."

Sonst meint man noch Herr Alexander Graf Lambsdoff ist eine Frau.
Kommentar ansehen
22.03.2014 20:25 Uhr von Borgir
 
+9 | -3
 
ANZEIGEN
Unfassbar sowas zu fordern. Dann hört ihr in Berlin bitte auf mit Nazis zusammen zu arbeiten
Kommentar ansehen
22.03.2014 20:26 Uhr von Karlchenfan
 
+13 | -3
 
ANZEIGEN
So´n typischer FDPler,keine Ahnung von nix,der Dummbatz,aber Fresse bis zu den Hacken aufreißen.
Würde denn er,bzw. seine Kasperle Partei den entstehenden wirtschaftlichen Schaden bei Schlacke 05 ersetzen?Wohl kaum,also sollte der Vogel mal schön dicht halten und seine Familienchronik auf Unstimmigkeiten mit den Steuerbehörden abklopfen,ev. hat der alte Otto doch noch ein paar Taler in der Schweiz geparkt gehabt und hat damals nur zugegeben,was man ihm nachweisen konnte?
Aber wenn er denn schon vom Leder ziehen muß und gegen Kontakte zu Gazprom ist,die schon lange vor dem Ukraine Störfall bestanden,warum hustet der Affe dann nicht den Schnitzel Gerd an?Der arbeitet/anwesd ja direkt für die Russen.
Also Grafilein,Dieter Nuhr gilt auch für dich.
Kommentar ansehen
22.03.2014 21:53 Uhr von Katerle
 
+6 | -2
 
ANZEIGEN
nun lasst den eben schalker doch ihren sponsoren
nur weils geld aus russland kommt ist es noch lange nicht verwerflich und keiner diskussion würdig
es sei denn es erscheint demnächst auf dem trikot der schriftzug bundestag.de als werbung
aber das kostet dann mehr als 15 millie
Kommentar ansehen
22.03.2014 22:15 Uhr von masteroftheuniverse
 
+7 | -2
 
ANZEIGEN
soso.. er fordert also..weil sich der steuerzahler DESHALB verhöhnt vorkommt..und der preisboxer kämpft also für stabilität..

die diagnose: altersbedingte demenz
Kommentar ansehen
22.03.2014 22:34 Uhr von einerwirdswissen
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Ich finde,er sollte seine Beamtenbezüge jeden Monat für einen guten Zweck spenden,da seine Bezüge auch von armen Menschen bezahlt werden,welche trotz Arbeit am Existenzminimum leben.
Kommentar ansehen
23.03.2014 01:56 Uhr von Xerves
 
+0 | -5
 
ANZEIGEN
Man vertritt aber die Werte des Sponsors wenn man damit wirbt und darum geht es.

Schalke sollte sich aber deutlich von Gazprom distanzieren denn sonst hat es den Eindruck das sie es gut heissen.
Sport kann aber auf die Wirtschaft und Politik einwirken und ohne Reaktion denkt Gazprom ja das sein Handeln keine Reaktionen verursachen.
Kommentar ansehen
23.03.2014 06:16 Uhr von Samael70
 
+5 | -1
 
ANZEIGEN
Es ist kein Wunder, wenn Politiker nicht mehr ernst genommen werden!

Herr Lanbsdorff(trottel) sollte sich die Gasverträge der deutschen Bundesregierung mal etwas genauer durchlesen.

Wir beziehen jedenfalls unser Gas nicht von deutschen Kuhställen!

[ nachträglich editiert von Samael70 ]
Kommentar ansehen
23.03.2014 09:34 Uhr von Kingbee
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
@Stefany

Der Schröder bereitet sicher seinen Umzug nach Russland vor, er wirbt dort dann weiter für "lupenreine Demokratie"... der Lachbolzen...

Refresh |<-- <-   1-10/10   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Fußball/FC Schalke 04: Markus Weinzierl nach Auftakt-Niederlage gefrustet
Fußball/FC Schalke 04: Wechselgerücht von Balázs Dzsudzsák dementiert
Fußball/FC Schalke 04: Stürmertalent Breel Embolo wechselt nach Gelsenkirchen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?