22.03.14 16:20 Uhr
 102
 

Niederländische Königin Máxima mit dem Deutschen Medienpreis ausgezeichnet

Die niederländische Königin Máxima wurde am gesdtrigen Freitagabend in Baden-Baden für ihren Einsatz für Menschen in Entwicklungsländern und der Förderung von Frauen mit dem deutschen Medienpreis gewürdigt.

Im Anschluss an die Verleihung durften ausgewählte Schüler der ehemaligen Finanzmanagerin nicht-politische und nicht-private Fragen stellen, wie beispielsweise die Frage, woher sie die Kraft nehme Menschen zu helfen. "Von den Menschen", sagte Maxima erzählte von ihren Reisen durch Schwellenländer.

Anschließend wurde nach der Verleihung im Belle-Epoque-Ambiente mit Pasteten von Sternekoch Harald Wohlfahrt und Hummer ausgiebig gefeiert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Entertainment
Schlagworte: Auszeichnung, Königin, Baden-Baden, Medienpreis, Maxima
Quelle: www.spiegel.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Busenwunder Bettie Ballhaus: Nackter Adventskalender im Netz
"Pokémon Go" ist das beste Android-Spiel des Jahres
Deutsches TV zeigt viele Filme zum 100. Geburtstag von Hollywood-Urgestein Kirk Douglas

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 16:20 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz und gar nicht heuchlerisch Millionen für ein unnötig dekadentes Leben auszugeben und sich würdigen zu lassen, weil man ein paar Krümel an das Fußvolk abgegeben hat..
Kommentar ansehen
22.03.2014 16:29 Uhr von Biblio
 
+1 | -1
 
ANZEIGEN
" für Menschen in Entwicklungsländern und der Förderung von Frauen"

so eine herabwürdigung sollte sich keine Frau bieten lassen, zudem vom eigenen Geschlecht.
Wir wissen doch alle, wer in den Förderunterricht geschickt wurde, war eben eher förderungsbedürftig als förderungswürdig.

[ nachträglich editiert von Biblio ]
Kommentar ansehen
22.03.2014 16:32 Uhr von ZzaiH
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
"durften ausgewählte Schüler [...] nicht-politische und nicht-private Fragen stellen"

ist das ein euphemismus für: von den medienberatern vorbereitete fragen von karten ablesen?

ach und noch was: guckt euch mal die bisherigen preisträger an, was ist das denn bitteschön für ein "medien"preis?

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Erbschaft für schottisches Dorf, weil deutscher SS-Mann gut behandelt wurde
Fußball/1. Bundesliga: Leipziger Stürmer Timo Werner gibt Schwalbe zu
Umfrage: Union hat höchsten Zustimmungswert seit Januar


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?