22.03.14 15:07 Uhr
 663
 

USA: Lehrerin (41) soll zwei minderjährige Schüler verführt haben

Im Bundesstaat Georgia ist es zu einem neuen Sexskandal gekommen: Die Lehrerin Lori Q. (41) hat vermutlich zwei minderjährige Schüler zum Sex mit ihr verführt.

Ort des Geschehens war ein Klassenzimmer. Noch vor der Festnahme kündigte die Mathematiklehrerin ihren Job. Sie ist gegen eine Kaution in Höhe von 50.000 Dollar vorerst freigelassen worden.

Der Kontakt zu den betroffenen Schülern und deren Familien wurde ihr verboten. Außerdem darf sie den Bundesstaat Georgia bis auf Weiteres nicht verlassen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: USA, Schüler, Lehrer, Verführung
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 15:09 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Verdammt.. du warst ´ne halbe Minute schneller als ich :D
Kommentar ansehen
22.03.2014 15:28 Uhr von syndikatM
 
+2 | -2
 
ANZEIGEN
woher hat die so schnell 50.000 dollar?
Kommentar ansehen
22.03.2014 15:58 Uhr von Knutscher
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Kautionsbüros & Kautionsvermittler ?!?!?
Kommentar ansehen
22.03.2014 22:43 Uhr von einerwirdswissen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Schade das Bild nicht in der Lage war das genaue Alter der beiden Jugendlichen mit anzugeben.
Wenn sie 17 sind hat sie sich zwar schtrafbar gemacht ist aber nicht so schlimm wie wenn sie unter 16 währen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 11:12 Uhr von Kritik12
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Verspäteter Appell an Lehrerin Ms. Quigley
"Mein Kind, wenn dich die bösen Buben locken, dann bleib zu Haus und stopfe Socken!" Das meinen auch "Leidgenossen zwischen Reichstag, Krummer Lanke und Gedächtniskirche". Sei, ist, hätte und soll noch dazu im Oktober 2012(!): Redakteur als Schlüssellochgucker am Wirken? Wenn überhaupt und gesetzt den Fall: Dann wäre es Schade, fiele ein Mathelehrer aus. Auch im Bundesstaat Georgia ist Mathe ein Hauptfach. Mancher wird sich fragen, ob es sich bei diesen Schülern nicht vielleicht um geistige Tiefflieger handelte. Appell auch an diese: Übt wenigstens niedere Mathe und grapscht nicht unter Röcke!

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?