22.03.14 14:33 Uhr
 370
 

Allgäu: Schießerei in voll besetzter Regionalbahn - Ein Toter und drei Verletze

Kemptens leitender Oberstaatsanwalt Herbert Pollert wollte sich am heutigen Samstag zu den Details einer Schießerei mit Todesfolge in einer Regionalbahn nicht äußern. "Die Ermittlungen gehen weiter", teilte er mit.

Am Freitagnachmittag war zwei Bundespolizisten bei einer Routinekontrolle in einem vollbesetzten Regionalzug ein 20-jähriger Mann aufgefallen, gegen den wegen räuberischen Diebstahls ein Haftbefehl zur Vollstreckung einer Gefängnisstrafe (zwei Jahre, fünf Monate) vorlag.

So kam es zu einer Schlägerei mit dem Verdächtigen und seinem Anhang, in welcher ein Beamter seine Dienstwaffe verlor. Anschließend fielen mehrere Schüsse. Auch eilte ein zufällig anwesender LKA-Beamter herbei und schoss auf die verdächtige Personen. Der 20-Jährige starb auf der versuchten Flucht.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Chrome_Hydraulics
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polizei, Toter, Schießerei, Allgäu, Regionalbahn, Verletze
Quelle: www.focus.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 14:33 Uhr von Chrome_Hydraulics
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es wurde die Notbremse gezogen von einem der Passagiere und es wird vermutet, dass beide Verdächtigen (in der Quelle steht erst von einer, dann zwei) vor einem Stillstand abgesprungen sind und der 20-Jährige tot auf den Gleisen zurückgelassen wurde. Krasse Geschichte..
Kommentar ansehen
22.03.2014 16:02 Uhr von Karlchenfan
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
@blubb

Führ dir mal die Örtlichkeit vor Augen,da ist ein Bahnabteil,Regionalbahn,d.h. keine Abeile sondern Sitzreihen rechts und links und ein Mittelgang.Also räumlich ziemlich beengt.Dann Handgemenge zwischen Beamten und Straftäter inklusive Einmischung einer oder mehrere weiterer Personen.Extrem unübersichtliche Situation,wenn dann ein Beamter seine Waffe zur Hand nimmt um etwas Ruhe in die plötzliche Eskalation zu bringen und ihm diese dann durch die unerwartete Einmischung Dritter aus der Hand geschlagen wird,dann kann der da erstmal garnicht unbedingt was für,das muss untersucht werden.Frage ist jetzt,wurde der Schusswechsel mit der Waffe des Beamten eingeleitet,oder einer eigenen?Wieso wurde geschossen?Was für ein Penner,wegen einer Haftstrafe von 2 oder drei Jahren anfangen,auf Polizei zu schießen,völlig hirnlos.Außerdem ist da ja auch noch unbeteiligtes Menschenvolk in Form von weiteren Fahrgästen anwesend gewesen,ein Wagon taugt als Kugelfang überhaupt nicht,also wenn der Schießende dabei auf der Strecke bleibt,ist das für die Beamten ein klarer Fall von Notwehr.

[ nachträglich editiert von Karlchenfan ]
Kommentar ansehen
22.03.2014 16:37 Uhr von shadow#
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Der 20-Jährige ist nicht wie man meinen könnte, an akuter Bleivergiftung gestorben, sondern auf der Flucht unter den Zug geraten - da war nicht mehr viel übrig.
Kommentar ansehen
24.03.2014 05:37 Uhr von Karlchenfan
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Danke Shadow hatte ich nicht nachgelesen,aber ob der nun durch kleines oder etwas größeres Stück Metall zu einem Zustandswechsel gezwungen wurde,ist mir ziemlich egal.Wegen einer relativ geringfügigen Haftstrafe auf Polizisten schießen,die hinter einem her sind ist schon selten dämlich,das die dann aus Richtung des vollen Zuges zu seiner Verfolgung ansetzen und er,wenn er schon die Polizisten aufs Korn nimmt und die Gefahr eines Fehlschußes in den Zug hinein in Kauf nimmt,unglaublich.
Einer aus der Klasse,die man lieber ins Gras gesetzt hätte haben sollen,dann wär da nur ´n Laubfrosch draus geworden.
Viel mehr Hirnbelastung kann der in seiner jetzigen Erscheinungsform aber auch nicht mit sich rumgeschleppt haben.
Jedenfalls war der keiner,um den man ersthaft trauern sollte.

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt
Bundesstaat New Mexiko/USA: Lehrerin bewertete Schüler für Sexleistungen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?