22.03.14 14:26 Uhr
 262
 

Dresden: Zwei Verletzte nach Messerstecherei in einem Asylbewerberheim

In einem Asylbewerberheim in der sächsischen Landeshauptstadt Dresden ist es in der vergangenen Nacht zwischen zwei Bewohnern zu einem Streit gekommen.

Der Streit zwischen den beiden Männern eskalierte schließlich, so dass sie vermutlich mit Messern aufeinander losgingen. Dabei wurden beide Männer verletzt und wurden anschließend in Krankenhäuser eingeliefert.

"Das Motiv der Auseinandersetzung ist bisher nicht bekannt", so ein Polizeisprecher.


WebReporter: Kamimaze
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Verletzte, Dresden, Messerstecherei, Asylantenheim
Quelle: www.bild.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Freiburg: Familienvater gesteht in Prozess Mord an Joggerin

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

3 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 14:36 Uhr von blade31
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
aber in Krankenhäuser in deren Heimatländer oder?
Kommentar ansehen
22.03.2014 15:23 Uhr von syndikatM
 
+9 | -0
 
ANZEIGEN
man sollte den kindern von unseren politikern ihre studienplätze wegnehmen und sie diesen asylbewerbern geben. anders lernen es die feigen kriminellen aus berlin sonst nicht.
Kommentar ansehen
22.03.2014 15:25 Uhr von quade34
 
+14 | -0
 
ANZEIGEN
Bald wird die Bewaffnung dieser Gäste noch zunehmen. Sie kennen nur Gewalt und wenden sie auch an.

Refresh |<-- <-   1-3/3   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Brandenburg: "Reichsbürger" attackiert Polizisten und flieht
Indien: Millionen-Kopfgeld auf Schauspielerin wegen anstößiger Szenen ausgesetzt
Bayern: CSU gegen Feiertag zu Freistaat-Jubiläum


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?