22.03.14 12:16 Uhr
 301
 

Großbritannien: "Erweiterte Realität" - Roboter und Aliens in London

An einer Bushaltestelle in London wurden mehrere Menschen "Opfer" der "erweiterten Realität".

Ein amerikanischer Getränkehersteller hatte die Bushaltestelle mit einem Display versehen und projizierte unter anderem einen Tiger, der durch die Straßen streift, sowie eine Alien-Invasion und riesige Roboter.

Die Reaktionen der ahnungslosen Passanten, die mit versteckter Kamera beobachtet wurden, waren unterschiedlich. Manche Szenen erschraken die Menschen, insgesamt trugen die Bilder aber zur Belustigung der wartenden Leute bei.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Kurioses
Schlagworte: Großbritannien, London, Werbung, Roboter, Alien
Quelle: web.orange.co.uk

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

München: Post liefert an Schuhgeschäft Sperma statt Schuhe aus
Essen: Ed Sheeran-Konzerte sollen verlegt werden - Seine Musik stört die Vögel
USA: Mit bemannter Eigenbau-Rakete soll "Flat-Earth-Theorie" bewiesen werden

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 14:22 Uhr von Jlaebbischer
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
Nette Idee ;)

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee
München: Mann ersticht seine Frau auf offener Straße
Gießen: Ärztin muss 6.000 Euro wegen "Abtreibungswerbung" zahlen


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?