22.03.14 12:11 Uhr
 128
 

Europa kritisiert Erdogan wegen "Twitter-Blockade"

Die Europäische Union kritisiert ungewöhnlich hart das Vorgehen der türkischen Regierung, weil diese dafür sorgte, dass der Dienst Twitter in der Türkei gesperrt ist.

Seitens der EU wird unter anderem auf die Freiheit verwiesen, sich in der Öffentlichkeit zu äußern, was mit diesem Schritt unterbunden wird.

Anscheinend will die EU damit ausdrücken, dass die Türkei sich weiter von einem möglichen Beitritt entfernt.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Higharcher
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Europa, Twitter, Erdogan, Blockade
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Donald Trump lädt umstrittenen philippinischen Staatschef ins Weiße Haus ein
Niederlande: Einwandererpartei "Denk" propagiert Integrationsverweigerung
Nordkorea: Kim Jong Un simuliert die Zerstörung von Südkoreas Hauptstadt

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

8 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 13:56 Uhr von Pils28
 
+1 | -3
 
ANZEIGEN
Das ganze hat schon einen rationalen Hintergrund, der gerne bei uns verschwiegen wird. Ging wohl darum, dass sich Twitter weigerte bei der Verfolgung von Rechtsverstößen zu kooperieren. In D wird auch eine Menge Freiheit abgebaut mit der Begründung "Internet darf kein rechtsfreier Raum sein", England hat sogar offen groß angelegte Filter im Internet. Da ist Twitter sperren doch kein großes Ding.
Kommentar ansehen
22.03.2014 19:13 Uhr von Jolly.Roger
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
@Pils28
"Verfolgung von Rechtsverstößen"

Ja klar, und Erdogan legt fest, was in Zukunft Rechtsverstöße sind, vor allem wenn es um seine Schwarzgelder geht...

So naiv kann man doch nicht wirklich sein, oder?
Kommentar ansehen
22.03.2014 20:53 Uhr von Pils28
 
+0 | -4
 
ANZEIGEN
@Jolly.Roger: Stell dir einmal auf vor, auf Facebook würden nun Drogen verkauft werden. Was würde dann passieren, wenn die nciht kooperieren würden? Richtig, wir würden dier auch abstellen. Selbiges ist in der Türkei gerade passiert. Zwar nur mit Beleidigungen u.ä. Aber für einfache Ehrverletzungen gab es in D auch schon Hausdurchsuchungen bei Zeitungen. Also bevor man sich über die Türkei lustig macht, solte man überlegen, ob das nicht vielleicht gar nicht so abwegig ist.
Kommentar ansehen
23.03.2014 02:04 Uhr von Jolly.Roger
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@Pils28

Stell dir vor, auf Facebook gibt es täglich Aufrufe zu Straftaten, Beleidigungen, Verhetzung usw.
Und schau an, gerade eben hat es noch funktioniert, wurde nicht "präventiv" abgestellt.

Über Ebay werden teilweise auch gestohlene oder sonstige illegale Sachen angeboten, und es wurde auch noch nicht komplett gesperrt. Toll, was!

"Aber für einfache Ehrverletzungen gab es in D auch schon Hausdurchsuchungen bei Zeitungen."

Ja, und jetzt denk bitte mal weiter.
Hausdurchsuchung zur Sicherstellung von Beweisen.
Wurde auch nur eine Zeitung von der Regierung verboten?
Verbietet man bei uns Autos, weil damit Banküberfälle verübt werden? Oder Strümpfe (Maskierung der Täter)?

"Also bevor man sich über die Türkei lustig macht, solte man überlegen, ob das nicht vielleicht gar nicht so abwegig ist."

Bevor man mit halbseidenen Vergleichen kommt, sollte man mal überlegen, WAS da in der Türkei gerade wirklich abläuft.

Sorry, aber ich verstehe echt nicht, wie man das Vorgehen dieses Mannes noch in irgendeiner Weise verteidigen kann. Wenn er das Recht nicht auf seiner Seite hat, ändert er die Gesetze. Wenn er Leute nicht mag, dann beruft er sich auf den Terrorismus und sperrt sie einfach ein. Richter braucht er dafür eh schon keine mehr.
Kommentar ansehen
23.03.2014 10:56 Uhr von Pils28
 
+0 | -3
 
ANZEIGEN
Bei uns kooperiert Facebook/Twitter/etc. mit den Behörden, das ist der Unterschied. Hätte Twitter in der Türkei auch kooperiert, wäre es nicht abgestellt worden. Würden Twitter und Co in D mit den Behörden nicht kooperieren, würden ihnen das selbe auch hier drohen. Falls es dir nicht klar ist, in Deutschland wurden auch schon genauso Webinhalte gesperrt und es gibt wieder vermehrt Stimmen in der Politik die sogar einen Filter a la China installieren wollen.
Kommentar ansehen
24.03.2014 00:09 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
"Bei uns kooperiert Facebook/Twitter/etc. mit den Behörden, das ist der Unterschied."

In der Türkei würden Facebook/Twitter genauso mit der Regierung kooperieren wie hier oder in anderen Ländern.
Der Unterschied ist das, was dort von ihnen verlangt wird, nämlich das Menschenrecht auf freie Meinungsäußerung sowie die Pressefreiheit zu unterdrücken um eine im Ansatz totalitäre Regierung zu unterstützen.


"Falls es dir nicht klar ist, in Deutschland wurden auch schon genauso Webinhalte gesperrt"

Du machst schon wieder den gleichen Fehler wie vorhin.
Ja, illegale Webinhalte werden gesperrt, aber deshalb ist nicht gleich das komplette WWW, Facebook oder Twitter abgeschalten. Freie Meinungsäußerung ist jederzeit möglich!

Ich bin mir nicht sicher, ob dir dieser Unterschied auch klar ist.

"es gibt wieder vermehrt Stimmen in der Politik die sogar einen Filter a la China installieren wollen. "

Das ist das schöne an einer Demokratie: Hier kriegen sie Gegenwind, wenn das versucht wird. Beispiel: Vorratsdatenspeicherung. Beispiel: Zugangserschwerungsgesetz.

Und noch schöner ist: Unsere Regierung erklärt die Gegner der totalen Überwachung NICHT zu Terroristen und sperrt sie ein.

Wenn dir der Unterschied immer noch nicht klar ist, dann tust du mir echt leid.
Kommentar ansehen
24.03.2014 08:49 Uhr von Pils28
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
In D werden nur illegale Webinhalte gesperrt. Ja, aber wenn Twitter in der Türkei Plattform für Rechtsverstöße ist, sind das auch illegale Webinhalte. Da war Rotten.com aus meiner Sicht weniger verwerflich und wurde in D gesperrt.
Und in D wurde auch schon Pornographie gesperrt. Soviel zum Thema schlimm und illegal. Fall sich wer erinnert, Arcor und so.
Wo sind jetzt Beleidigungen auf Twitter von Pressefreiheit oder Menschenrecht auf Meinungsäußerung geschützt?
Deine Argumentation stützt sich auf "Aber wir sind doch die Guten", daher Filtern wir nur mit guten Absichten. Wir sind eine Demokratie, ja was ist die Türkei? Eine Monarchie? Bei uns werden wir nicht unterdrückt, außer wir gehen Demonstrieren gegen S21, Verhalten von Frontex oder Ähnliches. Da wird man in D gerne auch mal weggesperrt, zusammengeknüppelt oder ähnliches. Man wird dann auch nur gelegentlich als Terrorist bezeichnet, aber meist nur "gewaltbereit", "Chaot" und sowas.
Kommentar ansehen
24.03.2014 10:52 Uhr von Jolly.Roger
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Da muss man aber schon ein großer Erdogan-Fan sein, um seine Gesetze, die seine illegalen Machenschaften vertuschen sollen, so zu verteidigen und mit Demokratie gleichstellen zu wollen.

Rotten.com und die Arcor-Sperrungen sind nach Protesten längst wieder aufgehoben. Wenn Arcor FREIWILLIG etwas sperrt, was nicht illegal ist, dann hat man in D das Recht dagegen vorzugehen. Was auch geschehen ist. Immer noch nicht verstanden?

Was haben Beledigungen auf Twitter & Co. gleich nochmal mit der Veröffentlichung von Telefonmitschnitten eines Politikers zu tun, der sogar noch zugegeben hat, dass einige davon tatsächlich von ihm stammen?
Wieviele fiese und beleidigende Cartoons a la Titanic gibt es im Internet über deutsche Politiker inkl. Merkel? Wurde dein Internet deshalb schon gesperrt?

"Man wird dann auch nur gelegentlich als Terrorist bezeichnet, aber meist nur "gewaltbereit", "Chaot" und sowas."

Meine Güte, wie kann man so blind sein.....
Wie viele wurden denn hier als Terrorist verurteilt und jahrelang eingesperrt? Nur weil in Internetforen, in denen Meinungsfreiheit herrscht, mit solchen Kommentaren umhergeworfen wird, steckt nicht die Regierung dahinter, sondern Meinungsfreiheit.

Wenn in Stuttgart Leute "demonstrieren" und bei einem Bürgerentscheid die Mehrheit WIEDER für S21 ist, dann haben diese Demonstranten irgendwie das Wort Demokratie nicht ganz verstanden. Würden sie friedlich demonstrieren und nicht die genehmigten Bauarbeiten behindern, dann müsste man auch nicht gegen sie vorgehen.

Refresh |<-- <-   1-8/8   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?