22.03.14 12:03 Uhr
 159
 

Ukraine: Laut Josef Zissels keine Antisemiten in der Unabhängigkeitsbewegung

Josef Zissels, unter anderem Vorsitzender der Assoziation jüdischer Organisationen in der Ukraine, hat geäußert, dass die ukrainische Maidan-Bewegung nicht von antisemitischen Elementen durchsetzt sei. Auch die Regierung sei nicht betroffen.

"Wir brauchen keine Hilfe, um mit Antisemiten fertig zu werden. Vielleicht können wir Ihnen helfen?", so Zissels. Die antisemitischen Vorfälle seien laut Zissels seit dem Jahr 2006 in der Ukraine ständig weniger geworden.

Was die Juden in der Ukraine vor allem nicht bräuchten, seien Ratschläge aus Deutschland. Dass ausgerechnet aus Deutschland vorgeworfen würde, dass die Unabhängigkeitsbewegung in der Ukraine antisemitisch und ultranationalistisch sei, wäre schon von Ironie geprägt, so Zissels.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Borgir
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Ukraine, Antisemitismus, Josef Zissels
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Unicef"-Bericht: 1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod
Neuer 7-Punkte-Plan von Martin Schulz
Identitätsprüfung: BAMF soll in Handys von Asylbewerbern schauen dürfen

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 12:03 Uhr von Borgir
 
+9 | -1
 
ANZEIGEN
Ganz ehrlich? Dann werdet glücklich mit der Swoboda-Bewegung, die in der Regierung an höchsten Stellen vertreten ist und die ihren Machtbereich sicherlich versuchen wird, auszubauen wenn Putin das nicht verhindert. Der Westen ist ja total geil auf die neue Regierung der Ukraine und probt schon mal, ob der Hintern groß genug ist zum reinkriechen.

[ nachträglich editiert von Borgir ]

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Unicef"-Bericht: 1,4 Millionen Kindern droht der Hungertod
Melbourne: Flugzeug stürzt auf ein Outlet-Center
Nintendo enttäuscht die Fans: Kein Gratis-Spiel für die Nintendo Switch


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?