22.03.14 11:25 Uhr
 1.770
 

Warum Elektroautos in Norwegen so beliebt sind

In Deutschland gehören Elektroautos noch zu den Seltenheiten im Straßenverkehr. Minuspunkte sind die vergleichsweise hohen Preise und die recht kurze Reichweite. Umweltfreundlich sind sie aufgrund der Stromgewinnung, die zum Großteil aus Kohle erfolgt, auch nicht wirklich.

In Norwegen wird der Strom fast zu 100 Prozent aus Wasserkraft gewonnen, wodurch die Emission von E-Autos tatsächlich auf Null sinkt. Die dortige Regierung unterstützt den Kauf von Elektroautos mit großzügigen Steuererleichterungen.

E-Autos dürfen im Gegensatz zu ihren mit Verbrennungsmotoren betriebenen Gegenstücken auch Taxi- und Busspuren benutzen, in einigen Städten kostenlos parken und - ebenfalls kostenlos - Strom "tanken".


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: uhrknall
Rubrik:   Auto
Schlagworte: Norwegen, Elektroauto, Beliebtheit
Quelle: www.wissenschaft.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Bonn: Problem mit Rettungsweg in Sankt Augustin
Autobahn 7: Verdächtiger Gegenstand auf der Fahrbahn sorgte für Vollsperrung
Rendsburg: Auf der Flucht - Schaf sorgt für Sperrung des Kanaltunnels

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 11:32 Uhr von Bud_Bundyy
 
+5 | -18
 
ANZEIGEN
Kommentar ansehen
22.03.2014 12:01 Uhr von Zintor-2000
 
+17 | -4
 
ANZEIGEN
War letztes Jahr da und das funktioniert da super. An vielen Supermärkten gibt es extra Parkplätze mit Stromanschluss.

Wer hier sagt das es n icht funktioniert, soll hinfahren und es sich ansehen oder einfach ruhig sein.
Kommentar ansehen
22.03.2014 13:04 Uhr von Tuvok_
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Öhhhm Blaupunkt deine Argumentation hinkt ein wenig...
Es ist eigentlich sehr dumm einen Wagen der für Benzinbetrieb gebaut wurde auf Elektroo umzubauen... Viel zu hohes Gewicht. Aber ich stimme dir zu das die als reine Elektro Autos gebauten Fahrzeuge zu 90% ( Tesla mal als ausnahme) immer zu freakig vom Design sind... Das muss nicht sein...
Kommentar ansehen
22.03.2014 13:45 Uhr von Bud_Bundyy
 
+2 | -9
 
ANZEIGEN
@Zintor-2000


Ich war schon oft genug in Norwegen und ich kenne die Strecken! ...und die Supermarktdichte!
Kommentar ansehen
22.03.2014 15:40 Uhr von Elto
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Also der Tesla ist eigentlich ein richtig geiles Auto. Ich durfte ihn schon in Aktion sehen und habe mich mit dem Besitzer unterhalten (Tesla Model S).

Ein tolles Auto gutes Design, geniale Technik (Türgriffe, Wasserablauf Kofferraum).

Leider noch sehr teuer (aber das sind sportwagen alle). Das einzige was mir am Tesla nicht gefällt ist die hässliche Mittelkonsole.

Wer den Tesla nicht kennt sollte sich schnellstens informieren vorallem über das Tesla stromnetz was jetzt in Deutschland ausgebaut wird. Da könnt ihr noch eine Menge geld sparen ;)
Kommentar ansehen
22.03.2014 23:21 Uhr von Papierflugzeugs
 
+4 | -0
 
ANZEIGEN
und dann reden wir doch mal über den Wirkungsgrad eines Benzin oder Dieselmotors. 30% wow, das ist ja toll. 70% des investierten Gelds wird zum Fenster rausgeschmissen. Erklär mir bitte mal einer was daran Fortschrittlich ist?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gerichtsurteil bestätigt: WhatsApp zu nutzen kann strafbar sein
Die Nintendo Switch hat ein Savegame-Problem
Tennis: Angelique Kerber siegt in Eastbourne


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?