22.03.14 10:44 Uhr
 197
 

Großbritannien: Mann schnitt sich eine Hand ab und zündete sie an

Am Montag wurden Rettungskräfte zu einer Wohnung in Ogwell (England) gerufen, laut Berichten wollte sich ein Mann mit einem Messer selbst verletzten.

Als sie dort eintrafen, fanden sie eine grausige Szene vor. Der 44-Jährige hatte sich eine Hand abgetrennt und diese in den Mülleimer geworfen.

Anschließend setzte er sie auch noch in Brand. Den Rettungskräften gelang es zwar, die Hand zu bergen, diese konnte aber nicht mehr gerettet werden. Mittlerweile erholt sich der Mann in einem Krankenhaus in Plymouth.


WebReporter: just.mic
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Mann, Großbritannien, Hand
Quelle: www.mirror.co.uk

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

London: Polizei evakuiert nach möglichen Schüssen Oxford-Station-U-Bahn-Station
Schweizer Konvertitin vergleicht Burka-Verbot mit Holocaust an Muslimen
Ägypten: Über 150 Tote bei Bombenanschlag auf Moschee

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

5 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 10:56 Uhr von Knutscher
 
+7 | -1
 
ANZEIGEN
Die Hand hatte ihm sexuelle Handlungen verweigert ;-p
Kommentar ansehen
22.03.2014 12:20 Uhr von bomise
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Knutscher ....oder,die hand hatt ihn missbraucht ^^
Kommentar ansehen
22.03.2014 14:15 Uhr von langweiler48
 
+0 | -1
 
ANZEIGEN
........ oder er möchte nach der Entlassung aus dem Krankenhaus einen Antrag auf Frührente stellen.
Kommentar ansehen
22.03.2014 19:18 Uhr von WarumNichtGleichSo
 
+2 | -0
 
ANZEIGEN
Quatsch, der hat vorher geklaut, ist dann spontan zum Islam übergetreten und hat kurzen Prozeß mit sich selbst gemacht. Normal.

[ nachträglich editiert von WarumNichtGleichSo ]
Kommentar ansehen
24.03.2014 15:16 Uhr von ILoveXenuuu
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Warum verletzte er seine hand nicht einfach mit einen großen küchenmesser.Das verschafft zumindest mir immer sexuelle befriedigung.

Refresh |<-- <-   1-5/5   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Art von Cyanobakterien kann 90 Prozent Krebszellen im Körper töten
Kunstkohle aus Geflügelkot
"Todesstoß": Jusos strikt gegen eine Große Koalition


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?