22.03.14 10:40 Uhr
 238
 

Berlin: Illegales Autorennen fordert einen Schwerverletzten

Am Mittwochabend veranstalteten in Berlin-Neukölln auf der Rudower Straße zwei Autos ein illegales Straßenrennen.

Einer der Wagen krachte in einen Linienbus. Durch den starken Aufprall wurde der Pkw auf eine Verkehrsinsel geschleudert.

Der Fahrer des Wagens kletterte aus dem zerstörten Auto und suchte das Weite. Seinen schwer verletzten Beifahrer ließ er im Wagen zurück. Dieser kam in eine Klinik.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: angelina2011
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Berlin, Neukölln, Autorennen, Straßenrennen
Quelle: www.berliner-zeitung.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Düsseldorf: "König der Taschendiebe" nach Marokko abgeschoben
Dresden/Urteil: Bewährung für Mann der Kinder für Sex bezahlte

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

1 User-Kommentar Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 14:53 Uhr von langweiler48
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Ein lebenslanges Fahrverbot zu der Strafe, die nicht weniger als 30 Monate Knast sein dürfte, wegen unterlassenen Hilfeleistung, wäre angemessen.

Refresh |<-- <-   1-1/1   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?