22.03.14 11:18 Uhr
 220
 

Massengrab in Polen entdeckt: Experten vermuten darin Flüchtlinge von 1945

Im Nordosten von Polen, bei der Stadt Komorów, entdeckte man nun ein Massengrab. "Bisher sind wir auf die Knochen mehrerer Menschen gestoßen, darunter auch von Kindern", sagte Grabungsleiter Maciej Milak.

Sicher ist, dass die Toten vor mindestens 50 Jahren bestattet wurden. Die geringe Tiefe der Gräber lässt darauf schließen, dass die Toten bei gefrorenem Boden verscharrt wurden. Experten vermuten, dass es sich um Flüchtlinge handelt, die im Januar und Februar 1945 vor der roten Armee flüchteten.

Sollte dies wirklich der Fall sein, handelt es sich um ostpreußische Flüchtlinge.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Miietzii
Rubrik:   Brennpunkte
Schlagworte: Polen, Flüchtling, Massengrab
Quelle: www.sz-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Kein Forum für Vollverschleierung, Kritik an "Anne Will"-Sendung
Besucher empört über muslimischen Infostand auf Weihnachtsmarkt