22.03.14 10:17 Uhr
 1.513
 

Mozilla veröffentlicht Firefox 29 Beta mit "Australis"-Benutzeroberfläche

Für Tester steht nun die Beta-Version des Firefox 29 zum Download bereit. Neben der verbesserten Synchronisation "Firefox Sync" hat Mozilla nun auch die "Australis"-Benutzeroberfläche neu eingearbeitet.

Mit dem Erscheinen der Beta-Version nähert sich Mozilla mit dieser neuen Oberfläche, die in der Entwicklung den Code-Namen "Australis" erhielt, dem Ende der Entwicklung des Firefox 29 an.

Mozilla hat nun seinem Browser unter anderem auch einen Personalisierungsmodus spendiert, der sehr stark an den Browser Chrome von Google angelehnt ist. Dieses Menü ist unter "Customize" platziert.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: leerpe
Rubrik:   High Tech
Schlagworte: Beta, Firefox, Mozilla, Benutzeroberfläche
Quelle: winfuture.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Facebook- und Nachrichtenseiten verbreiten Fake News über Angela Merkel
Wissenschaftler fordert verpflichtendes Lesen von Texten, die man teilen möchte
CIA-Chef sieht Sicherheitsrisiko: Donald Trump will jedoch weiterhin twittern

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 10:58 Uhr von nchcom
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Und die neue Alpha von Aurora 30.0a2 ist auch erhältlich und läuft sehr stabil.

http://www.mozilla.org/...

[ nachträglich editiert von nchcom ]
Kommentar ansehen
22.03.2014 11:37 Uhr von knuddchen
 
+4 | -2
 
ANZEIGEN
Den Browser gibs auch auf Deutsch. Muss gleich die englische Bezeichnung verwendet werden? Das heißt "Anpassen" !!! und nicht Customize. Aber Winfuture ist ja genauso dämlich und installiert sich die englische Beta anstatt die deutsche, da isses kein Wunder, das son Müll rauskommt.
Kommentar ansehen
22.03.2014 11:38 Uhr von knuddchen
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
@eeyorE2710 oben neben dem Stern steht Lesezeichen verwalten, da musst du drauf gehen, dann findest du deine Lesezeichen ;)
Kommentar ansehen
22.03.2014 15:45 Uhr von pjh64
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
knuddchen:

Es ist ja nett und schön, wenn man Benutzeroberflächen zur allgemeinverständlichkeit übersetzt, aber 1.) Firefox ist opensource, wenn dir die Bezeichnungen nicht gefallen, steht es dir absolut frei, eine Übersetzung einzureichen und somit selbst Teil an dem Projekt zu haben. 2. Hast du einen Computer vor dir, keinen Volksempfänger, da wirst du allein mit der deutschen Sprache keine weiten Sprünge machen können.

Deutsche Begriffe stiften aufgrund schlechter Übersetzungen meist nur verwirrung.

[ nachträglich editiert von pjh64 ]
Kommentar ansehen
22.03.2014 21:02 Uhr von ms1889
 
+0 | -6
 
ANZEIGEN
ich habe seit version 25 nicht mehr geupdated, da grundsätzlich meine plugins nicht wie gewohnt funktionieren. wie alle "marktbeherschenden" macht mozilla den fehler inkompertibilität zu produzieren um wirtschaftlich abzuzocken können. denn hinter firefox steht google.

ausserdem bin ich ein gegner von html6 und ip v6, da beide gegen den user arbeiten und ein ausspionieren des users erlauben, da man spionage funktionen eingebaut hat.

[ nachträglich editiert von ms1889 ]
Kommentar ansehen
23.03.2014 01:00 Uhr von Xanoskar
 
+3 | -0
 
ANZEIGEN
@MS wer auch nur Grundlagen der Mathematik beherrscht weiß warum IPv6 kommt und notwendig ist......

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Apple mit Kampfansage an Netflix - jetzt streamt Apple auch Serien
Drei islamistische Gefährder vom Radar der Behörden verschwunden
Köln/Deutz: Rechte anti-Islam Demonstranten nennen sich selbst "Nazis"


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?