21.03.14 18:09 Uhr
 3.607
 

Norwegen: Schülerin (18) mit Down-Syndrom nicht zur Klassenfahrt eingeladen

Karoline Ånstad Arntsen (18) macht zur Zeit eine Kochausbildung in Stjørdal in der Nähe von Trondheim und leidet unter dem Down-Syndrom.

Karolines Klasse reiste zu den Kanarischen Inseln, um dort an einem Kochseminar teilzunehmen. Karoline wurde aber nie darüber informiert.

Der Vorfall kam ans Tageslicht, als ihre Mutter einen Anruf bekam, in dem gesagt wurde, dass Karolines Unterricht ausfällt, weil die Klasse auf Klassenfahrt war. Die Rektorin entschuldigte sich für den Vorfall und Karoline darf jetzt - mit etwas Verspätung - ihre Klasse auf den Kanaren wiedersehen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: Der_Norweger123
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Schüler, Norwegen, Kanaren, Down-Syndrom
Quelle: www.thelocal.no

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Längster Passagierflug kurz vor Genehmigung
Baden-Württemberg: Teenie-Party gerät mit ungebetenen Gästen außer Kontrolle
Schüler geben gefundene 30.000 Euro ab und bekommen Schokolade als Finderlohn

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

7 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 18:09 Uhr von Der_Norweger123
 
+13 | -10
 
ANZEIGEN
Hier in Norwegen ist es jetzt ein riesen Wirbel in den Medien wegen dieser Vorfall. Vielleicht war es nur schlechter Kommunikation. Sie geht ein Tag pro Woche in normaler Unterricht, ein Tag Mensa-Dienst und die restlichen drei hat sie Spezialunterricht. Sie wurde vielleicht einfach vergessen. Wahrscheinlich wird das hier ein Nachspiel haben. he he .
Kommentar ansehen
21.03.2014 19:01 Uhr von Der_Norweger123
 
+6 | -3
 
ANZEIGEN
@aberaber

Ich schwanke bisschen zwischen "Schülerin vergessen"
und "diskriminirung / vorsatz / verheimlichung" .

Interessant währe auch ob ihr(e) Lehrer ihren Job verlieren oder ein dicken Reprimande bekommen. Wenn sie zurück von den bezahlten Ferien kommen.

@wolfsburger Die Quelle war nicht der beste, da es auf englisch sein muss. Ich hab bischen dazugeschrieben, ja.

[ nachträglich editiert von Der_Norweger123 ]
Kommentar ansehen
21.03.2014 21:08 Uhr von ThomasHambrecht
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Viele mit Down Syndrom erreichen nur mit viel Mühe die Fähigkeit zu lesen und zu schreiben. Sind also auf einer besonderen Förderschule besser aufgehoben. Ausnahmen beim IQ gibt es.
Integration ist vielleicht nett gemeint - aber ich kann jemanden der nur im halben Tempo lernen kann, nur mit viel Rücksicht in eine Gruppe von Schülern integrieren.
Kommentar ansehen
21.03.2014 21:24 Uhr von kingoftf
 
+3 | -1
 
ANZEIGEN
Auf Gran Canaria ist eine Frau mit Down-Syndrom nach abgeschlossenem Studium (!) nun in der Politik tätig
Kommentar ansehen
22.03.2014 07:21 Uhr von Garstl
 
+1 | -2
 
ANZEIGEN
Diese Art von Rassismus/Egoismus ist leider weiter verbreitet als man auf anhieb ahnen mag.
Kommentar ansehen
22.03.2014 08:43 Uhr von Borgir
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was ist das denn für eine Überschrift? In keinem Wort ist in der News erwähnt, dass ihre Krankheit schuld daran sein soll, dass sie nicht eingeladen wurde.
Kommentar ansehen
23.03.2014 16:34 Uhr von ILoveXenuuu
 
+1 | -0
 
ANZEIGEN
@bustere

WAS ZUM HIMMEL?!

Refresh |<-- <-   1-7/7   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2016 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Merkel warnt vor erhöhter Anschlagsgefahr in Deutschland
Gasexplosion nach Zugunglück in Bulgarien
Aiman Mazyek fordert mehr muslimische Vertreter im Rundfunkräten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?