21.03.14 16:08 Uhr
 401
 

Studie: Mehrere hunderttausende Depressive ohne entsprechende Behandlung

Eine Studie der Bertelsmann-Stiftung hat ergeben, dass in Deutschland mehrere hunderttausend Menschen unter schweren Depressionen leiden, aber keine angemessene Therapie erhalten und somit unbehandelt bleiben.

Teilweise verschweigen die Menschen ihre Depressionen, weil sie Angst davor haben, ihren Seelenzustand anderen Menschen zu offenbaren. Ein weiteres Problem: Aufgrund einer Unterversorgung an Therapeuten müssen Patienten bis zu 17 Wochen Wartezeit für einen Termin in Kauf nehmen.

Auf der anderen Seite werden aber viele Menschen, die zeitweise unter Trauer leiden, von Ärzten als psychisch leidend eingestuft. Die eindeutige Diagnoseerstellung ist auch in vielen Fällen schwierig.


WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Gesundheit
Schlagworte: Studie, Behandlung, Depression, Psychotherapie
Quelle: www.rp-online.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Polen: Baby hat bei Geburt drei Promille im Blut
Stiftung Warentest: Die meisten Verhütungs-Apps bei Test durchgefallen
USA: Frau wollte sich Po vergrößern lassen und muss nun im Rollstuhl leben

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

2 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
22.03.2014 00:09 Uhr von einerwirdswissen
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
Die Wartezeiten für ein Gespräch liegen vielleicht bei 7 Wochen.
Die Wartezeit auf einen Therapieplatz dauern zwischen 6 und 14 Monaten je nach Region.
Das mit der Trauer wird von der BS nur genannt,um die Dringlichkeit und Wichtigkeit dieses Themas herab zu spielen.
Seid nun mehr 14 Jahren bemängeln Ärzte,Therapeuten und Sozialverbände die Zulassungsbeschränkung für Psychotherapeuten.Wegen der Kostenexplosion wird dieses Thema von unserer Regierung bagatellisiert.
Kommentar ansehen
22.03.2014 00:16 Uhr von Bastelpeter
 
+0 | -2
 
ANZEIGEN
Ich will jetzt nicht klugscheißen, aber ich befürchte leider, dass die meisten Depressionen von den Betroffenen selbst diagnostiziert werden und diese dann Hilfe suchen. Wenn man dann wirklich das Glück hat, einen kompetenten Facharzt konsultieren zu können, ist sogar oft eine vollständige Heilung möglich, auch wenn es lange dauern kann. Das Gemeine an Depressionen ist, dass man eine Machtlosigkeit empfindet, aus der Situation herauszukommen und deshalb nicht den Gang zum Arzt wagt. Wenn es zudem zu wenig Fachärzte gibt, haben wir ein Fass ohne Boden.

Refresh |<-- <-   1-2/2   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Studie: Wer wählte die AfD
Lebemann und Filmproduzent Felix Vossen (43) zockt 40 Millionen ab
Wenn man die Handynummer von Lothar Matthäus erbt


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?