21.03.14 15:50 Uhr
 376
 

Berlin: Immer mehr Quereinsteiger als Lehrer?

An Berliner Schulen bewerben sich immer mehr Quereinsteiger als Lehrer. Meist handelt es sich dabei um Akademiker. Möglich ist dies auch, da die Bildungssenatorin Sandra Scheeres (SPD) vor einigen Wochen alle Fächer zu Mangelfächern erklärt hat.

Die Vielzahl an Bewerbern erfreut die Bildungsverwaltung in Berlin, macht aber Bildungsexperten, Eltern und ausgebildeten Lehrern Sorgen, denn die Quereinsteiger haben keine Ausbildung darin, wie der Stoff zu vermitteln ist. Sie machen lediglich berufsbegleitend einige schulpraktische Seminare.

Besonders problematisch könnte sich deren Einsatz an Brennpunktschulen erweisen, wenn Quereinsteiger ohne entsprechende Ausbildung unterrichten sollen.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: sfmueller27
Rubrik:   Freizeit
Schlagworte: Berlin, Lehrer, Quereinsteiger
Quelle: www.welt.de

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Wörterbuch des besorgten Bürgers" für den Umgang mit "Besorgten Bürgern"
Großbritannien: Schule verbietet das Aufzeigen bei Fragen der Lehrer
Großbritannien: Neues Gesetz könnte Pornos für Frauen und Queers zerstören

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

6 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 15:50 Uhr von sfmueller27
 
+4 | -1
 
ANZEIGEN
Es mag sein, dass der eine oder andere Quereinsteiger den Stoff vielleicht sogar praxisnaher vermitteln kann. Ich sehe aber die Gefahr, dass noch mehr "Fachidioten" unsere Kinder beschulen und damit die Unterrichtsqualität leidet.
Kommentar ansehen
21.03.2014 16:24 Uhr von Rechtschreiber
 
+8 | -1
 
ANZEIGEN
Man sollte eher den Rohrstock wieder einführen. Dann wäre der einzige Brennpunkt der rote Arsch der verdroschenen Kinder.
Kommentar ansehen
21.03.2014 19:08 Uhr von shadow#
 
+5 | -0
 
ANZEIGEN
An "Brennpunktschulen" räume ich denen sogar noch höhere Überlebenschancen ein als Lehrern mit pädagogischer Vollausbildung, die einfach nur mehr Methoden gelernt haben, die nicht funktionieren.
Kommentar ansehen
21.03.2014 20:07 Uhr von green_phoenix
 
+2 | -1
 
ANZEIGEN
Einer meiner Lehrer war auch Quereinsteiger - hatte nie einen besseren Lehrer... Aber ich kann mir gut vorstellen, dass viele einfach überfordert sein werden, wenn sie nicht ordentlich darauf vorbereitet werden. Man wird sehen, einen Versuch ist es wert!
Kommentar ansehen
21.03.2014 22:32 Uhr von quade34
 
+3 | -2
 
ANZEIGEN
Dass jetzt sowas eingeführt wird, ist doch die Folge der RotRot Politik der vergangenen Jahre.
Vernachlässigung der Lehrerausbildung und die Abschaffung der Verbeamtung sind doch keine fachlich begründeten Sachverhalte, es ist doch nur Ideologie, und zwar sehr Rote.
Kommentar ansehen
24.03.2014 08:02 Uhr von no_trespassing
 
+0 | -0
 
ANZEIGEN
Was spricht dagegen, Lehrer aus anderen Bundesländern zu holen?

Refresh |<-- <-   1-6/6   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben


SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

"Tagesschau" berichtet nun doch über Mord an Freiburger Studentin
Tabakkonzern Philip Morris zahlte eine halbe Million für politisches Sponsoring
Deggendorf: Frau findet Leiche ihres Mannes und eines Bekannten in Sauna


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?