21.03.14 14:40 Uhr
 325
 

Statistisches Landesamt: In Dortmund leben rund 90.000 Ausländer

Das statistische Landesamt IT NRW hat bekannt gegeben, dass in Dortmund (Nordrhein-Westfalen) rund 90.000 Ausländer leben. Das sind mehr als 15 Prozent der Gesamteinwohner von Dortmund.

28 Prozent (25.077) dieser Ausländer haben türkische Wurzeln. Sie stellen die größte Gruppe dar. Danach folgen Polen (zehn Prozent), Griechen (fünf Prozent) und Italiener (vier Prozent).

In Nordrhein-Westfalen lebten Ende des vergangenen Jahres 1.963.242 Menschen mit ausländischer Staatsangehörigkeit. Das waren 85.255 bzw. 4,5 Prozent mehr als ein Jahr zuvor.


Videoplayer auf dieser Seite ausblenden
WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Dortmund, Ausländer, Statistisches Landesamt
Quelle: www.ruhrnachrichten.de
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben

4 User-Kommentare Alle Kommentare öffnen

Kommentar ansehen
21.03.2014 15:00 Uhr von Leimy
 
+24 | -2
 
ANZEIGEN
In Berlin soll es sogar 90.000 Deutsche geben.
Kommentar ansehen
21.03.2014 15:44 Uhr von Lucianus
 
+11 | -2
 
ANZEIGEN
Um das mal klarzustellen ... das sind die Ausländer ... NICHT diejenigen mit Deutschem Pass bzw. Migrationshintergrund.
Kommentar ansehen
21.03.2014 15:50 Uhr von Volksfreund
 
+1 | -7
 
ANZEIGEN
Traurig, die Umstände liegen im Wesen unserer "westlichen Wertegemeinschaft" begründet, in der die Völker der Wirtschaft zu dienen haben, UND NICHT die Wirtschaft dem Volke.
Kommentar ansehen
21.03.2014 19:12 Uhr von Run
 
+8 | -3
 
ANZEIGEN
Dazu kommen nochmal 29,5% mit Migrationshintergrund.

Bin ich nur froh, dass das mit der Überfremdung alles nur rechtes Gewäsch ist, sonst käme man ja glatt auf komische Gedanken. ^^

Refresh |<-- <-   1-4/4   -> -->|
Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben