21.03.14 12:49 Uhr
 93
 

Thailand: Wahlen von Anfang Februar sind ungültig

Anfang Februar diesen Jahres fanden in Thailand Wahlen statt. Das Oberste Gericht des Landes hat die Wahlen jetzt für ungültig erklärt.

Sechs von neun Richtern entschieden, dass der Wahlgang nicht mit der Verfassung in Einklang stand. Ausschlaggebend war, dass nicht in allen Wahlbezirken gleichzeitig die Stimme abgegeben werden konnte.

Demonstranten, die mit der damaligen Regierung nicht einverstanden waren, hatten dafür gesorgt, dass Kandidaten sich nicht registrieren konnten und hielten die Menschen in vielen Bezirken davon ab, zur Wahl zu gehen.


WebReporter: rheih
Rubrik:   Politik
Schlagworte: Thailand, Februar, Anfang, Wahlen, Oberstes Gericht, ungültig, Ungültigkeit
Quelle: www.gaeubote.de

Jetzt Deinen
Kommentar abgeben!

DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela: Aus Polizeihubschrauber wurden Granaten auf Oberstes Gericht geworfen
Russland: Oberstes Gericht verbietet Zeugen Jehovas und zieht Vermögen ein
Donald Trumps Kandidat für Oberstes Gericht mahnt US-Präsidenten

Diese News zu meinen Favoriten hinzufügen Beitrag abgeben




Copyright ©1999-2017 ShortNews GmbH & Co. KG

Die News auf dieser Website werden eigenverantwortlich von Nutzern erstellt. Die Shortnews GmbH & Co. KG nimmt keinen redaktionellen Einfluss auf die Inhalte.

impressum | agb | archiv | usenet | zur mobilen Ansicht
SCHLIESSEN

Willst Du die Seite wirklich verlassen?


DAS KÖNNTE DICH AUCH INTERESSIEREN

Venezuela: Aus Polizeihubschrauber wurden Granaten auf Oberstes Gericht geworfen
Russland: Oberstes Gericht verbietet Zeugen Jehovas und zieht Vermögen ein
Donald Trumps Kandidat für Oberstes Gericht mahnt US-Präsidenten


...oder unseren und keine aktuellen News mehr verpassen?